Frage von baumfreund3088, 127

Apple TV vom Lehrer einkassiert?

Hallo, Ich wollte in der Schule einen Apple-TV benutzen doch als mein Lehrer ihn gesehen hat, hat er ihn einkassiert. Jetzt ist er beim Direktor, der den Apple-TV nicht mehr zurück geben will. darf er den behalten? und welches Schul-Gesetz wäre das?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kuhlmann26, 36

Nein, das darf der Direktor nicht. Spätestens nach der letzten Stunde sind Gegenstände, deren Nutzung in der Schule verboten sind, dem Eigentümer zurückzugeben.

Du hättest dem Lehrer das Ding gar nicht aushändigen sollen.

und welches Schul-Gesetz wäre das?

Gegenfrage: In welchem Bundesland gehst Du zur Schule?

Gruß Matti

Kommentar von baumfreund3088 ,

hätte ich mich dem Lehrer auch noch wiedersetzt wäre ich wahrscheinlich auch noch mit zum direktor gekommen^^ und ich wohne in Schleswig holstein :)

Kommentar von Kuhlmann26 ,

Was war denn der Grund für die Wegnahme? Wenn ich Dich richtig verstanden habe, wolltest Du das Gerät für schulische Zwecke nutzen.

Übrigens ist es der § 25 im Schulgesetz von Schleswig Holstein. Allerdings findest Du dort keine Antwort auf Deine Frage. Wann ein weggenommener Gegenstand dem Eigentümer zurückzugeben ist, ergibt sich nicht aus dem Schulgesetz, sondern aus dem Zivilrecht. Und Sanktionen zur Durchsetzung der Schulordnung dürfen gegen andere Rechte nicht verstoßen.

Wie ich in einem Kommentar schon geschrieben habe, wird Dir mit der Wegnahme des Apple-TV dessen Nutzung in Deiner Freizeit verwährt. Woher nimmt denn der Direktor dieses Recht? Stell Dir vor, Du hättest Dir das Gerät, von Deinen Eltern oder anderen Leuten geliehen und die wollen abends nach der Arbeit Inhalte, die darauf gespeichert sind, anschauen.

Der Direktor kann ja in der Schule seinen pädagogisches Zirkus veranstalten, aber eben nicht darüber hinaus.

Auch wenn Dein Lehrer mit dem Gespräch beim Direktor droht, musst Du Dich davon nicht beeindrucken lassen. Ich hätte erst mal gefragt, warum er Dir das Ding wegnehmen will.

Kommentar von baumfreund3088 ,

Danke für die Antwort :) ich habe jetzt auch schön öfters dadrum gebeten den Apple-TV zurück zu kriegen doch der Direktor beharrt darauf, mit meinen Eltern zu reden und dass, sie den Apple-TV abholen, da ich selbst aber immer mit dem Bus zur Schule fahre, müssten meine Eltern erstmal weit fahren um den zu holen und dazu haben sie keine lust.

Kommentar von Kuhlmann26 ,

Da kann ich nur sagen, man muss sich nicht wundern, dass das Lehrpersonal mit seinem willkürlichen Verhalten immer wieder durchkommt, wenn Schüler und deren Eltern nichts dagegen unternehmen. Oder wenn es ihnen egal ist, dass Lehrer zwar von den Schülern die Einhaltung der Regeln verlangen, die Regelverstöße der Lehrer aber akzeptiert werden.

Was hat der Gespräch zwischen Deinen Eltern und dem Direktor mit der Rückgabe von einbehaltenen Gegenständen zu tun? Hat der Direktor Deine Eltern zu einem Gespräch eingeladen? Er kann schließlich nicht Dich damit beauftragen, den Gewsprächswunsch zu überbringen.

Wenn Du Dein Gerät wieder haben willst, bleib halt so lange im Büro des Direktors sitzen, bis er es herausrückt. Wenn es Dir nichts aus macht, dass Dein Eigentum beim Direktor liegt, dann unternimm nichts. Aber was nutzt es Dir, wenn Du zwar Dein Recht kennst, es aber nicht durchsetzt?

Ich danke Dir für den Stern.

Gruß Matti

Antwort
von TheAllisons, 63

Er darf es natürlich nicht behalten, er muss das deinen Eltern aushändigen. Rede mit deinen Eltern, die sollen das Gerät holen. Dir braucht er das Gerät nicht mehr aushändigen

Kommentar von baumfreund3088 ,

Paragraf?

Kommentar von TheAllisons ,

Hausordnung der Schule lesen, da steht das sicher drinnen

Kommentar von Kuhlmann26 ,

Was in der Hausordnung steht, ist völlig irrelevant!

Kommentar von Sims123 ,

Ach ja. Du weißt was ein Apple TV ist oder? Hat es einen Bildschirm? Kann es fotografieren? NEIN

Antwort
von Wuestenamazone, 37

Er darf ihn nicht behalten wenn deine Eltern in die Schule gehn und das Gerät zurückfordern

Antwort
von knaller75, 56

klar, darf er das. Du solltest lernen, dass du in der Schule lernen solltest und nicht rumalbern und rumspielen. Das kannste auch zu Hause auf der Couch machen :p

Kommentar von Kuhlmann26 ,

Wenn Du keine Ahnung hast, solltest Du keine Antworten schreiben. Hier war nicht nach Deinem persönlichen Rechtsempfinden gefragt

Kommentar von Sims123 ,

LEISTUNG LEISTUNG LEISTUNG 

Antwort
von hotcore, 46

also - behalten darf er ihn schon mal gar nicht und bestrafen darf er dich auch nicht - wenn du miderjärig bist wird er ihn wohl nur an deine eltern abdrücken - ist mir zwar unverständlich - wenns eine waffe etc. währe - aber bei sowas  sags deinen eltern - wenn meine jungs mit sowas kommen würden währe ich in 30 min in der schule

Kommentar von baumfreund3088 ,

Meine Eltern sehen es nicht ein 40km für mein Apple Tv zu fahren :/

Kommentar von hotcore ,

es geht aber ums prinzip und nicht um ein sch. apple tv - die von der schule denke immer die sind schon halbgötter - und benehmen sich auch so - ich würde dafür auch 100 km fahren - lass deinen vater einen brief schreiben das er kenntnis davon hat - das es gut von dir gemeint war für den unterricht - und sie es dir weider aushändigen sollen - 

Antwort
von 218heso, 70

Wieso. Hast du. Einen.apple.tv.in.die.schule.mitgenommen. Ansonsten; nein, meines Wissens nach dürfte der den eig nicht behalten aber er darf dich halt "bestrafen"

Kommentar von baumfreund3088 ,

vortrag streamer auf dem Beamer.

Kommentar von hotcore ,

wiso und womit bestrafen ? - gibts da gesetze drüber ? - gibts da peitschenhiebe  oder was passiert da ? - hängt da ein zettel aus auf dem steht zb zu spät kommen 3 x hausordung abschreiben  - toilette nicht gespühlt , 1 std nachsitzen - son quatsch -  sowas gibt in deutschland nicht  - falls doch ruf man gleich bei der bildzeitung an 

Kommentar von extrapilot350 ,

Du bist ganz schön einfach strukturiert.

Kommentar von Kuhlmann26 ,

aber er darf dich halt "bestrafen"

Genau das darf er eben nicht! Es gibt Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen und die sollen die willkürliche Bestrafung durch das Lehrpersonal gerade verhindern.

Gegenstände sind dem Eigentümer zurückzugeben, wenn der Grund, weshalb sie weggenommen wurden, nicht mehr gegeben ist. Der Grund der Wegnahme ist das Nutzungsverbot in der Schule. IN DER SCHULE!

Die Wegnahme über den Unterrichtstag hinaus ist ein unverhältnismäßiger Eingriff in die Eigentumsrechte. Es ist nämlich so, dass die Nutzung des Apple-TV außerhalb von Schulen nicht verboten ist. Diese Nutzung wird dem Eigentümer aber verwährt, wenn der Direktor das Ding behält.

 Mal abgesehen davon, dass der Fragesteller das Gerät für schulische Zwecke mitgebracht hat und nicht für sein Privatvergnügen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community