App zum Ermitteln von Intoleranzen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das kann Dir keine App anzeigen,bei einer Histaminintolleranz zB gibt es sehr viele Symptome die auch bei einer Allergie auftreten können,wie soll eine App dazwischen unterscheiden,das kann nur der Arzt.Auch eine Fruchtzuckerunverträglichkeit kann keine App diagnostizieren,das wird über einen Atemtest festgestellt,der Rat von putzfee1 ist genau der richtige,führe ein Ernährungstagebuch und trage dort alle auftretenden Beschwerden mit ein und zeige das Deinem Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wär es denn mit dem guten alten Papier( Ernährungstagebuch)?
Datum, Uhrzeit, was gegessen?, was ist da drin?, besondere Vorkommnisse, wie fühle ich mich?.
Geht viel schneller. Und nach einem Monat drüber schauen ob es Auffälligkeiten gibt.
Tagebuch zum Arzt mitnehmen , wenn es etwas zu erkennen gibt.

Liebe Grüße, 🐱

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich glaube es nicht. Aber mal ganz im Ernst, das wär ne super Idee für ne App :D sollte jemand erfinden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von andie61
14.06.2016, 20:10

Nee,das würde nur noch mehr falsche Selbstdiagnosen bedeuten,und daraus resultierende falsche Selbstbehandlung.Bei einer Histaminintolleranz zB gibt es so viele Symptome die der einer Allergie gleich sind das da sehr schnell eine Fehldiagnose rauskommen kann,und eine Fruchtzuckerunverträglichkeit kann nur durch ein Atemtest genau diagnostiziert werden,das kann keine App!

1
Kommentar von Ceres52
14.06.2016, 20:17

Naja zu mehr Fehldiagnosen als hier gestellt werden, wird es wegen so ner APP jetzt auch nicht kommen :D
Ist ja nichts anderes, als wenn die Personen die diese App nutzen wollen, sich alles aufschreiben und sich dann selbst diagnostizieren, dass sie Laktoseintollerant sein müssen, weil sie jeden Samstag nachdem sie Obstkuchen mit Sahne essen Durchfall bekommen ^^ das es auch am Kuchen und damit am Fruchtzucker liegen könnte oder am Gluten interessiert die dann auch nicht mehr, wenn sie sich mal auf Laktose eingeschossen haben.

0

Das nennt sich auch Ernährungstagebuch, dafür brauchst du lediglich Papier und Stift. Mit den Notizen gehst du dann zum Arzt, der schaut sie dir an, untersucht dich ggf. (was keine App kann) und stellt dann fest, ob du eine Intoleranz hast oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Idee wäre nicht schlecht. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde das einfach in ein Heft schreiben. Richtig "krass analog" (wenn auch nicht unbedingt mit einem Gänsefederkiel). Wenn es Dich aber unbedingt nach dem Einsatz von Prozessoren und IT-Programmen gelüstet, kannst Du das ja in eine Excell-Tabelle eintragen.

Eine zusätzliche App verstopft Dir nur den internen Handyspeicher, so wie manche Nahrungsmittel Dein Gedärm.

Außerdem, was geht es Google an, was du zu Dir nimmst und was für Schmerzen Du hast?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?