App mit externer Datenbank?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wie lässt sich dieses Vorhaben realisieren?

"Leicht". Oder was stellst du dir hier als Antwort vor, wenn man "Mir geht es bei der ganzen Sache nur um den theoretischen Aufbau und nicht um eine detaillierte Anleitung." berücksichtigen soll?

Wo wird die Datenbank angelegt? 

Egal, Hauptsache, sie ist im Netzwerk erreichbar.

Welche Art von Datenbankmanagementsystem ist für ein solches Vorhaben nötig?

Selbst Access hat für die geringen Anforderungen (30 Zeilen, je 20 Spalten; 3 Endgeräte) einen viel zu großen Overhead. Ich schlage XML oder TXT als "Datenbank" vor. Eventuell sogar mit Vollsynchronisation auf den Endgeräten selbst, um die Verarbeitungsgeschwindigkeiten zu verbessern.

hoffe ich, dass kein dezidierter Server nötig ist

Nein. Nicht bei diesen minimalistischen Anforderungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tokata
08.11.2016, 09:16

Ich wusste leider nicht, wie ich meine Frage besser formulieren soll aber deine Antwort hat mir schon mal erheblich weitergeholfen!

Das heißt die “Datenbank“ wird in Form einer Textdatei, die in XML verfasst wird, auf dem PC abgelegt und in die App implementiert. Sofern alle Endgeräte aktiviert sind, sich im gleichen Netzwerk befinden und die App korrekt programmiert wurde, können alle Endgeräte mit denselben Daten arbeiten?

Würde es bei diesem Aufbau zu Problemen kommen, wenn zwei
Endgeräte gleichzeitig auf die Datenbank zugreifen und Inhalte ändern wollen?

1