Frage von D2p9i, 125

Apothekenglas, Tropfflasche, Braunglasflasche und kochendes Wasser?

Kann mir jemand sagen, ob diese Flaschen kochendes Wasser abkönnen, zum saubermachen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Jo3591, 61

Leider sind  die bisherigen Antworten m.M.n. falsch. Normale Glasflaschen, z.B. die braunen Apo-Norm Flaschen oder auch die Glasflaschen von Chemikalienlieferanten sind aus normalem AR-Glas (alte Bezeichnung für Allgemeines Ruhrglas), das ist ein Kalk-Soda Glas aus dem auch Bierflaschen sind. Der thermische Ausdehnungskoeffizient ist relativ hoch und die Temperaturwechselbeständigkeit ist schlecht. Säure- und Alkalibeständigkeit sind mäßig bis gut. Wenn man in so eine Flasche siedendes Wasser gießt, kann sie springen.

"Jenaer Glas" (z.B. Duran 50, Borosilikatglas 3.3) ist dagegen ein Borosilikatglas mit niedrigem Ausdehnungskoeffizienten und guter Temperaturwechselbeständigkeit. Flaschen aus diesem Glas sind aber auch wesentlich teurer und nur im Laborgerätehandel zu bekommen. Ein Spülen in der Spülmaschine bei 55 - 65° C  halten aber auch normale Glasflaschen aus.

Antwort
von cg1967, 85

Die Glasteile immer. Falls davon etwas beim Säubern mit kochendem Wasser platzt ist es eh nicht zur Aufbewahrung von Chemikalien geeignet.

Kommentar von D2p9i ,

das sind diese Braunglasflaschen mit Pipette z.b. oder auch mit Verschluss.

Kommentar von cg1967 ,

Die Braunglasflasche sollte es aushalten, falls nicht war sie schon angeknackst. Falls die Pipette einen Gummisauger hat: Den vorher abmachen, eine Pipette überlebt auskochen. Normale Schraubverschlüsse sollten kochendes Wasser auch überleben, probiers sicherheitshalber mit einem aus.

Expertenantwort
von PWolff, Community-Experte für Physik, 35

Ich hab schon in die billigsten Gläser kochendes Wasser gefüllt - es ist nie was passiert.

Nur wenn ich kochendes Wasser außen oder kaltes Wasser innen angewendet habe, sind die Gläser gesprungen.

(Bei wirklich billigen Gläsern würde ich mich nicht drauf verlassen - aber du scheinst medizinische und Laborgläser zu meinen - die sind für's Auskochen bzw. siedende Flüssigkeiten ausgelegt)

Kommentar von Jo3591 ,

Glasflaschen heben im Vergleich zu Trinkgläsern ziemlich starke wandstärken, besonders im Bodenbereich. Und an diesen stellen sind sie besonders empfindlich für Temperatuwechsel.

Macht aber auch nix, denn man muß Flaschen nicht bei 100° C reinigen. Dafür gibts Spülmaschinen oder geeignete Reiniger. für die manuelle Reinigung

Antwort
von rantl, 59

Die halten das garantiert aus, es ist umgangssprachlich Laborglas, auch als Jenaer Glas bekannt. Hitze- und Säurebeständig.

Antwort
von Taube95, 51

Laborgläser sind eigentlich immer Hitze- und kältebeständig. Grade in der Apotheke wird das benötigt, da dort auch in einem Labor gearbeitet wird.

Kommentar von D2p9i ,

das sind diese Braunglasflaschen mit Pipette z.b. oder auch mit Verschluss.

Kommentar von Taube95 ,

Ja, da in diesen Braunglasflaschen auch Stoffe gelagert werden, von denen eine gewisse Gefahr ausgeht. Pulver oder Flüssigkeiten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community