Frage von BladeTNT,

Aphten im Mund! HILFE was kann man dagegen machen??

Hey leute,

hatte die tage schon gefragt warum meine halschmerzen so schlümm sind. Dachte zu erst das kamm von der Zahn OP (in vollnarkose) und habe deswegen schmerzen. Aber eben gerade is mir aufgefallen das ich 2 weisse flecken ziemlich weit hinten (da wo der nipel is) habe. Und das tuht beim Rauchen, Essen, schlucken echt weh. Ich weiss zwar das man da einfach abwarten muss. Aber kann man da nichts gegen machen um die schmerzen zu lindern???

Gruß Chrissi

Antwort von romeo27,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

wenn du noch rauchen kannst, kann es so schlimm nicht sein :-)

Kommentar von BladeTNT,

Die Sucht ist stärker...

Antwort von KudammChecker,

Kamistatgel, das betäubt nen bisschen.. ;)

Antwort von ba000355,

Ingwer hilft!!!

Hallo ich kann euch einen guten Tipp gegen Aften geben. Ähnlich wie Meerrettich hilft auch Ingwer sehr gut gegen Aften. Und zwar gibt es nach meinen Erfahrungen drei Wirkungen/Anwendungsformen:

  1. Als Akut-Mittel gegen Schmerzen: Ein Stück geschälte Ingwerknolle (vom Asiaten, Supermarkt, etc.)(vielleicht so groß wie eine kleine Walnuss) so 2 bis 3 Minuten kauen ist zwar anfangs ziemlich scharf bzw. es brennt etwas (so vielleicht 1 bis zwei Minuten lang, ist aber gut auszuhalten), die Schärfe lässt allerdings anders als bei Chili, usw) recht schnell von selbst nach und die Schmerzen sind zumindest bei mir dann sofort komplett weg! Und dass Ganze völlig ohne Betäubungsgefühl wie bei Kamistad! Die Wirkung hält so vielleicht 1 bis 2 Stunden an, ähnlich wie bei Kamistad! Einfach erneut ein Stückchen Ingwer kauen und man ist wieder völlig schmerzfrei!!!!

  2. Ingwer fördert die Heilung!!!! Das mehrmalige Kauen der Ingwerknolle wie oben beschrieben führt nach meinen Beobachtungen zu einer sehr viel schnelleren Abheilung. Schon nach ca. 1-2 Tagen sind selbst ohne Ingwergenuss keinerlei Schmerzen mehr vorhanden!!!! Die Aften sind dann meist so nach 5 Tagen komplett verschwunden!!!

  3. Ingwer beugt vor!!!! Regelmäßiges Ingweressen oder Ingwerteetrinken (einfach ein Stück geschältes Stück Ingwer in Scheiben schneiden und kurz aufkochen) lässt die Zeit des Auftretens von Aften nach meiner Erfahrung deutlich länger werden! Und wenn dann doch mal welche da sind kommt bei mir wieder Anwendung 1 (Ingwerkauen)!

Ich führe das Ganze auf die keimtötende und immunstärkende Wirkung von Ingwer zurück! Dass die Wurzel sehr gesund ist, auch ganz tolle Wirkungen im Hinblick auf die Verdauung (Blähungen, Sodbrennen, Magenkrämpfe, Verstopfung, usw. gehören ab sofort der Vergangenheit an), zudem noch sehr magenfreundlich, hilft geben Übelkeit, usw. kann man ja überall im Netz nachlesen…

Versuchts mal mit Ingwer, relativ günstig (1 kg ca. 4 – 6 Euro, reicht ziemlich lange), viele gute Wirkungen und dazu noch ohne Nebenwirkungen… Da kommen wenige Pharmamittel ran…

Ich selbst bin davon absolut begeistert und 100%ig überzeugt!

Ich hoffe es hilft euch!

Liebe Grüße!

Johannes

Antwort von ba000355,

Ingwer hilft!!!

Hallo ich kann euch einen guten Tipp gegen Aften geben. Ähnlich wie Meerrettich hilft auch Ingwer sehr gut gegen Aften. Und zwar gibt es nach meinen Erfahrungen drei Wirkungen/Anwendungsformen:

  1. Als Akut-Mittel gegen Schmerzen: Ein Stück geschälte Ingwerknolle (vom Asiaten, Supermarkt, etc.)(vielleicht so groß wie eine kleine Walnuss) so 2 bis 3 Minuten kauen ist zwar anfangs ziemlich scharf bzw. es brennt etwas (so vielleicht 1 bis zwei Minuten lang, ist aber gut auszuhalten), die Schärfe lässt allerdings anders als bei Chili, usw) recht schnell von selbst nach und die Schmerzen sind zumindest bei mir dann sofort komplett weg! Und dass Ganze völlig ohne Betäubungsgefühl wie bei Kamistad! Die Wirkung hält so vielleicht 1 bis 2 Stunden an, ähnlich wie bei Kamistad! Einfach erneut ein Stückchen Ingwer kauen und man ist wieder völlig schmerzfrei!!!!

  2. Ingwer fördert die Heilung!!!! Das mehrmalige Kauen der Ingwerknolle wie oben beschrieben führt nach meinen Beobachtungen zu einer sehr viel schnelleren Abheilung. Schon nach ca. 1-2 Tagen sind selbst ohne Ingwergenuss keinerlei Schmerzen mehr vorhanden!!!! Die Aften sind dann meist so nach 5 Tagen komplett verschwunden!!!

  3. Ingwer beugt vor!!!! Regelmäßiges Ingweressen oder Ingwerteetrinken (einfach ein Stück geschältes Stück Ingwer in Scheiben schneiden und kurz aufkochen) lässt die Zeit des Auftretens von Aften nach meiner Erfahrung deutlich länger werden! Und wenn dann doch mal welche da sind kommt bei mir wieder Anwendung 1 (Ingwerkauen)!

Ich führe das Ganze auf die keimtötende und immunstärkende Wirkung von Ingwer zurück! Dass die Wurzel sehr gesund ist, auch ganz tolle Wirkungen im Hinblick auf die Verdauung (Blähungen, Sodbrennen, Magenkrämpfe, Verstopfung, usw. gehören ab sofort der Vergangenheit an), zudem noch sehr magenfreundlich, hilft geben Übelkeit, usw. kann man ja überall im Netz nachlesen…

Versuchts mal mit Ingwer, relativ günstig (1 kg ca. 4 – 6 Euro, reicht ziemlich lange), viele gute Wirkungen und dazu noch ohne Nebenwirkungen… Da kommen wenige Pharmamittel ran…

Ich selbst bin davon absolut begeistert und 100%ig überzeugt!

Ich hoffe es hilft euch!

Liebe Grüße!

Johannes

Antwort von elklaro,

Ich habe seit vielen Jahren immer wieder Aphten im Mund. Zeitweilig (ca. 2 jahre lang) waren sie komischerweise völlig weg. Ich glaube ja, dass dahinter häufig Viren stecken (Herpes). Deshalb hilft wohl auch Teebaumöl (vgl. oben). Z. B. ca. 6 Tropfen auf ein Glas, 3x tgl. gurgeln und dabei etwas länger im Mund behalten. Chili ist auch ein sehr guter Tipp. Ist auch meine Erfahrung. Myrrhe hilft wahrscheinlich auch. Intweressanterweise habe ich aber wohl schon Aphten von Myrrhe in Zahnpasta (z. B. Dentagard mit Kräutern) bekommen. Zahnpasta-Empfehlung: Ajona. Das mögen die Dinger nicht so sehr. Noch eine Erfahrung: Rotwein! Auch darin sind glaube ich Gerbstoffe (wie in schwarzem Tee) enthalten. Stark Vitamin-C und gerbstoffhaltige (antiviral) Lebensmittel sind immer gut.

Antwort von momolo13,

gib einen tropfen teebaumoel drauf. hilft schnell.

Antwort von Noona,

Hi BladeTNT. Also wenn es wirklich Aphten sind, hab ich was für dich. Ich leide seit langem unter starkem Aphtenbefall. Nun hab ich rausgefunden, was ich dagegen machen kann. Ich esse sehr gerne sehr scharf. Nimm ein Sandwich mit Ei (mildert den Chili ein wenig) und ess frischen grünen Chili dazu. Schmeckt einfach göttlich und tötet die Aphten fast sofort ab. Einen Tag später waren die alle weg. Ist halt nicht jedermanns Sache, doch wer gern Chili hat, dem hilft es.

Lieber Gruss - Noona

Kommentar von BladeTNT,

cool werds mal ausprobieren danke!!

Antwort von Vectri92,

Frag mal in der Apotheke nach, meine Mutter hatte vor Jahren von einer Bekannten (Apothekerin) eine Myretinktur zusammengemischt bekommen, abends draufgetupft, morgens war der Schmerz weg und 2 tage später das teil weg, viel glück, melde dich falls du was gefunden hast was hilft, habe diese dinger auch ab un zu, gerade wenn ich erkältet bin.

Antwort von Sturmwolke,

Zeig das einem Hals-Nasen-Ohren-Arzt.

Antwort von mimimimimimimi,

kamistad-gel aus der apotheke hilft da meist gut.

mundspülungen mit chlorhexidin = chlorhexamed sind auch zu empfehlen.

ich würds aber im auge behalten. müssen nicht zwangsläufig aphten sein.

Kommentar von BladeTNT,

Gut möglich, sehen halt genau so aus. Aber danke trotzdem

Kommentar von mimimimimimimi,

die schmerzen kannst du sicher mit halsschmerz-lutschtabletten aus der apotheke lindern.

da ist ein lokalanästhetikum drin.

Kommentar von BladeTNT,

habe ich hier helfen aber nur ein wenig und das hält auch nur kurz an

Kommentar von mimimimimimimi,

kannst auch immer einfach ne schmerztablette nehmen.

wird den schmerz aber wahrscheinlich nur ein wenig lindern und nicht ganz zum verschwinden bringen.

das oben erwähnte kamistad-gel legt sich wie ein schutzfilm auf die schleimhautläsion und hilft daher wirklich gegen die schmerzen. wenn die stellen nicht zu weit hinten sind, und du noch einigermaßen gut rankommst, um es aufzutragen, wird ich dir echt dazu raten.

Antwort von Rudi2009,

Hexoral gurgeln! Besser sagen kann das der Doc!

Kommentar von BladeTNT,

danke für den tip

Antwort von blackbliss74,

Das hört sich arg nach einer Entzündung an! Die weißen Flecken könnten Eiter sein, also ab zum Arzt und du bekommst denk ich mal ein Antibiotikum! ;) Gute Besserung

Kommentar von BladeTNT,

DAs sind aus meiner sicht 100% diese Aphten dinger. Hatte das schonmal im Mund waren aber recht schnell wieder weg. Nur diesesmal sind es 2 die echt aua machen

Kommentar von blackbliss74,

Dann mal ran an die Aphten Dinger! Die haben keinen Eintritt bezahlt! :D

Antwort von melody78,

kann alles sein, nicht warten und morgen zum arzt gehen und nicht auf freitag warten,wenn es was ernsthaftes sein sollte kann es sich bis freitag schnell ausbreiten.

Antwort von Manni80,

AB ZUM ARZT

Kommentar von BladeTNT,

habe freitag sowieso Termin nochmal beim Zahnartzt vllt weiss der Rat.

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community