Frage von AN2007, 13

Apfelbäume super wenig Äpfel dieses Jahr?

Hallo, meine 5 Apfelbäume hatten im letzten Jahr tausende von Äpfeln - und in diesem Jahr gerade mal 5 Stück! Es handelt sich um alte Bäume, bei denen das erste mal seit Jahren geerntet worden war. Mir war aufgefallen, daß bei vielen Äpfeln noch ein Teil des Astes mit abgerissen wurde, als ich sie gepflückt hatte. Könnte das der Grund sein? Oder sind solche Schwankungen normal? Im Herbst hatte ich die Bäume etwas beschnitten - so wie man soll, mit Ausdünnen der Äste, insbesondere der Vertikal wachsenden, jungen Äste.

Antwort
von Nashota, 10

Das Wetter war sehr trocken, das hatte auf viele Gartenerzeugnisse seine negativen Auswirkungen.

Mitunter fehlte im Frühjahr aber auch ausreichende Bestäubung oder es sind Schädlinge im Baum.

Schneiden sollte man jedes Jahr und das richtig und nicht nur ein bisschen. Manche Bäume brauchen auch mal einen richtigen Radikalschnitt, um wieder gut tragen zu können.

Antwort
von adabei, 8

Auch der Apfelbaum, der bei mir im Garten steht, trägt dieses Jahr kaum Früchte. Das liegt wohl am Wetter im Frühjahr.

Antwort
von Larimera, 8

Wir haben hier dieses Jahr auch fast keine Äpfel. Es liegt auch daran, dass zum Einen zur Zeit der Blüte sehr kalt war und Bienen, Hummeln usw so gut wie nicht geflogen sind. Dann wag der August/September-Anfang extrem Trocken. Also haben die Bäume ihre Früchte vorzeitig abgeworfen.

Dann gibt es auch immer mal wieder eine Art "Ruhejahr" für den Baum, in dem er auch wieder Kräfte Sammelt.

Antwort
von Jack98765, 7

Ist normal. Kann am Wassermangel oder am Mangel an Mineralstoffen in der Erde liegen oder es gab Frost just als die Bäume geblüht haben.

Antwort
von sepp333, 9

Das ist normal Äpelbäume neigen oft zu Alternanz heißt ein Jahr vollertrag das nächste Jahr fast nix ist aber Sorten abhänig. Was du tun kannst in ertragreichen Jahren einen Teil der Apfelblüten zu entfernen dann steigt die Chance das es im nächsten Jahr auch Äpfel gibt.

Antwort
von Marco1978, 13

Das ist besonders bei älteren Bäumen oft normal.

Sie haben sich letztes Jahr verausgabt und sparen sich den Aufwand dieses Jahr, um Kraft für nächstes Jahr zu sammeln.

Natürlich kann es auch andere Gründe haben: Schlechtes Wetter während der Blüte, Kälteeinbruch, Trockenheit im Sommer...

Aber grundsätzlich würde ich jetzt sagen, dass ihr nächstes Jahr wieder mit vielen Äpfeln rechnen könnt.

Antwort
von kami1a, 7

Hallo! Das ist unterschiedlich und schwer zu erklären. Ich hatte ca. 3 Eimer von einem sehr alten Baum

Alles Gute.

Antwort
von Rheinflip, 7

Beim Ernten darf man keine Äste abreissen, das sit nicht gut für den Baum und Fruchtansatz. 

Der Ernteausfall aber wird einerseits an der Alternanz der Bäume liegen und andererseits auch am Wetter. Zuerst zu nass, dann zu heiss. 

Antwort
von charlynickel, 11

So etwas nennt man Alternanz, man kann dieses ausgleichen, indem man in Jahren mit hoher Tracht, kurz nach der Blüte, die Anzahl der Früchte reduziert.

https://de.wikipedia.org/wiki/Alternanz_(Obstbau)

Antwort
von MancheAntwort, 9

Ich weiß nicht, in welchem Teil Deutschlands du wohnst, aber bei uns

(Hannover) war es in diesen Jahr so, als die Apfelbäume in der Blüte

gestanden haben, wurde es deutlich kühler und die Insekten sind nicht

geflogen..... Keine Insekten -> keine Befruchtung -> keine Äpfel !

Antwort
von Blas4me, 8

Starke Schwankungen sind normal.

Außer der Baum ist krank oÄ

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community