Frage von shirin24, 61

Aok vs Bkk .. Bkk Bonus.. Was macht das Arbeitsamt damit?

Ist die Bkk eine gute Krankenkasse? Habe vor von der Aok dahin zu wechseln. Ausserdem gilt das ja eh nur für 18 monate kann ja dann immernoch mich woanders anmelden. Jährlich würd ich immer einen Bonus von 300€ bekommen also von der Bkk aber beziehe zurzeit Alg2, wegen meiner Kleinen. Meine Frage wäre, ob das Arbeitsamt diesen Bonus dann verrechnen würde auf das Alg2? :/ die Frau bei vericon, die die Bkk vorgestellt hat meinte, dass wenn ich eine zahnschutzversicherung bei der axa machen würde, dass das arbeitsamt nichts mehr damit zutun hätt und das Geld nich verrechnen würde, da es der Bonus für die Zahnschutzversicherung wäre. Irgendwie sowas meinte sie. Ka ob das aba stimmt bzw ob das arbeitsamt trz die hände auf dem
geld also bonus hätten & ich davon nichts bekommen würde

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Laury95, 38

Für Versicherungen wird immer eine Pauschale gewährt. Grundsätzlich 30 Euro und dann z.B. bei KFZ die tatsächliche Höhe. Die wird von einem (wenn vorhanden) Einkommen abgezogen, da man ja sonst einen Nachteil hätte. Ob das bei einer Zahnzusatzversicherung auch so ist, musst du mit deinem Sachbearbeiter klären. Wenn der Bonus nur in diese Versicherung "eingezahlt" wird, du also nicht darüber anderweitig verfügen kannst (nur, falls ein Versicherungsfall besteht), dann wird das auch nicht gegengerechnet. Solltest du es allerdings auf das Konto überwiesen bekommen, musst du das melden, da man 50 Euro jährlich als Schenkung anrechnungsfrei behalten darf. (Ob das als Schenkung gilt, weiß ich leider nicht, da müsstest du noch mal nachfragen)

Also grundsätzlich musst du mal gucken, was die AOK anbietet, und was die BKK. Bin bei der BKK, aber hab auch keinen Schimmer, was es da zusätzlich gibt. Ich weiß nur, dass die eine Hebammenrufbereitschaft ganz übernehmen ^^

Kommentar von shirin24 ,

Zweckbestimmt sind Vergütungen, wenn diese an die eigene Gesundheitsvorsorge gekoppelt sind. Dazu können beispielsweise die aktive Mitgliedschaft in einem Sportverein oder Fitnessstudio sein, regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen oder auch die professionelle Zahnreinigung. Wann und wie die Prämien hier an die Mitglieder ausgeschüttet werden, regelt jeder Versicherer selbst. Wird in einem solchen Fall ein Bonus ausgezahlt, ist er auch bei Hartz IV Bezug anrechnungsfrei und zählt nicht als Einkommen.

Habe diesen text ausm internet gefunden. Was bedeutet das denn?

Kommentar von Laury95 ,

Das, was ich nicht gedacht hätte ^^ Wird die Prämie dir überschrieben, dann ist sie anrechnungsfrei und darf vom Jobcenter nicht gegengerechnet werden. Du solltest aber trotzdem noch mal sicherheitshalber nachfragen.

Antwort
von eulig, 28

das was dir die AOK da verkaufen wiil, ist ein Selbstbehalt-Tarif. diese Art Tarife dürfen von ALG2-Beziehern nicht abgeschlossen werden, da die Beiträge für die Krankenversicherung von Dritten getragen werden. diese Tarife mit Bonusausschüttung dürfen nur von denen abgeschlossen werden, die ihre Beiträge komplett selbst tragen oder wie bei Beschäftigungsverhältnissen zur Hälfte getragen werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten