Frage von Sonrisa, 91

Aok rückwirkend versichern?

Hallo,

Wir haben ein kleines Problem. . Mein Freund war zwei Jahre Lang nicht versichert.. Nun ist er es Gott sei dank wieder..

Allerdings verlangt die aok zum zweiten mal, dass er einen Bogen ausfüllt und sich rückwirkend für den Zeitraum versichern lässt. Wir haben bereits einen Brief zurück geschickt.. Wo drin steht das er nicht versichert war, und er nicht in der Lage sein wird diesen Betrag zu begleichen. 4500€

Trotzdem schicken Sie weiter diese Bögen.

Können wir da irgendwie noch raus kommen? ?

Ich habe keine Ahnung davon.. Und so viel Geld haben wir nicht. . Hilfe..

Antwort
von Ursusmaritimus, 64

Aber das die AOK die Zahlung der Vergangenheit verlangt ist richtig, es kann ja nicht angehen das dein Freund "sich erst versichert" wenn er Krank wird oder es ihm Spaß macht.

So arbeitet das Spiel mit der gesetzlichen Krankenversicherung bzw. der Solidargemeinschaft nicht. Könnte dein Freund in den vergangenen zwei Jahren Anspruch auf Familien odfer ähnliche Versicherung gehabt haben? Das wäre zu prüfen bzw. eine Ratenzahlng könnte mit der AOK vereinbart werden.

Antwort
von Dea2010, 64

Dein Freund war versichert, Pflichtversicherung nach § 5 Abs 1 Nr 13 SGB 5.

Und nun will die AOK die Beiträge haben. Da kommt ihr nicht raus!

WAS hat dein Freund die letzten 2 Jahre gemacht? Wovon hat er gelebt? Wie alt ist er?

Wenn sich keine andere Versicherung aus diesen drei Fragen ergibt, dann beantragt bei der AOK eine Ratenzahlung.

Antwort
von Nordseefan, 61

Dann müsst ihr halt das Geld - auf legalem Weg - natürlich besorgen.

Klar ist das ein harter Brocken für euch. Aber ihr habt es euch im Grunde selber zuzuschreiben.

Und dann könnt ihr noch froh sein, das er nicht ernsthaft krank war. Die Krankenversicherung ist nicht umsonst eine Pflichtversicherung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten