Frage von silu00, 43

AOC Q2781PG, hat jemand Erfahrung mit diesem Bildschirm?

Hallo zusammen

Ich bin auf der Suche nach einem WQHD Bildschirm mit IPS Panel, der nicht allzu viel kostet. Dann bin ich heute morgen über diesen Monitor gestolpert. (https://www.digitec.ch/de/s1/product/aoc-q2781pg-27-2560x1440-monitor-5901602?ta...) Da dieser sehr günstig 379.- ist, entwickelte sich bei mir ein Misstrauen. Ist dieser Bildschirm wirklich so gut wie er beschrieben ist? Hat jemand vielleicht genau dieses Modell, oder Erfahrungen mit AOC?

Lohnt es sich überhaupt noch einen WQHD Bildschirm zu holen, oder sollte man schon auf 4K wechseln? Einfach gamen wäre auf 4K nicht mehr grossartig möglich (GTX1060).

Danke für die Antworten

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von qugart, 35

Hm...das von dir genannte Modell wird auf der Homepage von AOC gar nicht gelistet.

Ich vermute, dass es eigentlich der Q2781PQ ist. Testberichte gibts über den aber auch nicht. Hat halt (fast) keinen Rand und ist ein reines Standmodell. Keine VESA-Bohrungen und liefert laut Spezifikation "nur" 60 Hz.

http://www.prad.de/new/news/shownews_tft8491.html Scheint ein interessantes Teil zu sein. (Vorausgesetzt, es handelt sich um das gleiche Modell)

Bei der GTX1060 kanns schon wirklich knapp werden mit 4k. Von daher lieber WQHD.

Expertenantwort
von dermitdemhund23, Community-Experte für PC, 35

Schon auf 4K gewechseln?! Unsinn, das halten die meisten Grafikkarten doch nicht aus. 

Allein bei WQHD müssen schon ~80% mehr Pixel berechnet werden als bei Full HD.

Kommentar von profil10 ,

Allein bei WQHD müssen schon ~80% mehr Pixel berechnet werden als bei Full HD.

Das ist zwar richtig, dass bei WQHD (2560x1440 - 3.686.400 Pixel) um ca. 80% mehr Pixel (1.658.880 um genau zu sein) berechnet werden müssen als bei Full HD (1920x1080 - 2.073.600 Pixel)

Wenn man jetzt aber Schrott Hardware besitzt braucht man da gar nicht dran denken. Und seit Pascal auf dem Markt ist, ist das kein Problem mehr für die jetzigen Grafikkarten.

das halten die meisten Grafikkarten doch nicht aus.

Meine GTX 1080 schafft sogar UHD (3840x2160 - 8.294.400 Pixel) locker bei aktuellen Titeln. Die halten das nämlich sehr wohl aus, außer es ist AMD, dann könntest du vielleicht Recht haben.

Kommentar von dermitdemhund23 ,

Ich sagte ja auch die meisten. Die GTX 1080 ist 1 Grafikkarte.

Antwort
von tomgun, 23

Grundsätzlich ist AOC immer erste Wahl für mich. AOC ist der größte Panel Hersteller der Welt. Viele Firmen kaufen dort ihre Panels ein und kleben dann ihren Namen auf die Bildschirme. Der Name AOC ist der Markennahme des Panelherstellers unter dem er selbst Monitore und Fernseher vertreibt.

Im Gegensatz zu Samsung, bei denen gewollte Obselezenz verbaut ist, halten diese Monitore lange.

Zu der Auflösung:

Ich habe hier selber zwei 27" ISP Monitore am laufen. Ich arbeite mit 1920 x 1080. Bei noch höherer Auflösung wäre mir alles zu klein und kaum noch erkennbar. Und ich denke auch du wirst nicht mit 2560er Auflösung arbeiten wollen. Ich habe einen Bekannten der dachte sich auch mehr hilft mehr. Dann ärgerte er sich über seinen Kauf weil er beim programmieren kaum etwas erkennen konnte. Er hat die Monitore dann wieder verkauft.

Ich rate dir eher auf einen 27 Zöller mit kleinerer Auflösung.

Da Panels immer für eine native Auflösung gebaut werden nutzt es auch wenig ein Panel mit einer nativen 2500er Auflösung mit nur 1920 zu verwenden. Oftmals ist die Schrift dann unscharf.

Bei Fernsehern mit großen Flächen über 40" ist das natürlich mit der hohen Auflösung was anderes.

Kommentar von silu00 ,

Danke für Deine ausführliche Antwort. Ich habe bereits einen 27" Full HD Monitor, jedoch finde ich es etwas "pixelig" wenn man genau hinschaut. Darum die Entscheidung für WQHD.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community