Frage von CharlizeSmile, 113

Anzeige zurück ziehen von der Polizei?

Hallo ihr lieben,

Mein Freund und ich haben vor 2 Wochen mit einer Freundin bei mor getrunken. Leider kam es zum heftigen Streit und ich mein haben uns bisschen gekloppt er hat sich darauf hin auf den boden geschmissen und ich hab ihn ein Tritt auf dem Kopf gegeben ohne schuh und nicht doll er hat dann so getan als seih er ohnmächtig. Hab darauf hin den Krankenwagen gerufen die meinten er simuliert da seine werte gut waren er ist dann aufgewacht und hat die sanitäter beleidigt die dann die Polizei gerufen haben und mir eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung zugeteilt haben.meim freund und ich haben uns vertragen und er will keinesfalls gegen mich aussagen. Was können wir jetzt machen kann er sagen er will nicht gegen mich aussagen oder so . Ist meine erste anzeige ich bereue das alles hab totalle angst....

Antwort
von Still, 51

Dein Freund wird als Geschädigter bei der Polizei angehört werden. Wenn er dann aussagt, dass ihr euch wieder vertragen habt und er keine Strafverfolgung wünscht, wird die Staatsanwaltschaft bestimmt nicht auf öffentliches Interesse pochen.

Antwort
von 716167, 67

Gefährliche Körperverletzung ist ein Offizialdelikt, bei dem die Polizei von sich aus eine Anzeige aufnehmen MUSS, anders als beim Antragsdelikt (Beispielsweise: Nachbar pinkelt an deinen Apfelbaum), den du selber Anzeigen musst, weil die Polizei dabei nicht von selber aktiv wird.

Kommentar von CharlizeSmile ,

Ohje wird das jetzt eim harte strafe sein:( bin total verzweifelt 

Kommentar von MausMitGebiss ,

Wieso ist es gefährliche Körperverletzung, wenn sie ihm nur sehr, sehr leicht und ohne Schuhe "auf" den Kopf getreten hat und der Typ seine Ohnmacht nachweislich simuliert hat?

Kommentar von CharlizeSmile ,

Also er war jetzt nicht sehr sehr leicht aber auch nicht so doll das da was passieren hätte können. Weil es lebensgefährlich sein kann jemanden auf dem kopf zu treten 

Kommentar von MausMitGebiss ,

Wenn es nicht so doll war, das was hätte passieren können, dann war es auch bei Weitem nicht lebensgefährlich

Antwort
von MausMitGebiss, 44

Dein Freund simuliert so lange, bis er WIRKLICH im Krankenwagen liegt?

Wenn es nicht so eine riesige Geldverschwendung wäre, hätte ich jetzt gesagt, dass der ganz schöne Eier hat :D :D  Da hat er dich ja schön verarscht. Aber den teuren Krankenwageneinsatz müsst ihr hoffentlich schon privat bezahlen, oder?!?!  War ja ein Missbrauch...da sollte die Versicherung eigentlich nicht einspringen.

Und wenn man es so betrachtet, ist es nur eine Geldverschwendung eures privaten Geldes gewesen und deswegen kann ich doch sagen: Der hats knallhart durchgezogen, dich so zu verarschen, Respekt.


Ansonsten scheint ihr einem sehr unsozialen Umfeld anzugehören, sowas kenne ich nur aus den Parodien der RTL-Serien.

Kommentar von CharlizeSmile ,

Nein, er wollte nicht mit ins krankenhaus er musste gezwungen werden. Ist alles bisschen kompliziert.... ja ich weiß klingt wirklich alles nach RTL

Antwort
von Dontknow0815, 51

Sag deinen Freund dass er die Anzeige zurück ziehen kann.

Kommentar von 716167 ,

Nicht bei einem Offizialdelikt. Das geht nur bei einem Antragsdelikt.

Kommentar von jirri ,

Bei Körperverletzung ist die Polizei verpflichtet dem nachzugehen.

Kommentar von Dontknow0815 ,

Ja aber wenn der Freund klarstellt dass es nur ein Irrtum war warum sollten sie den dann weiter nachgehen?

Kommentar von CharlizeSmile ,

Umd wie genau soll ich das sagen es war eim irrtum so schlimm war es nicht wie es dich anhörte oder wie?!  :o ich hab gar keine ahnung was ich der polizei sagen soll:(

Kommentar von Dontknow0815 ,

Du hast ihn ja anscheinend nicht wirklich verletzt wenn er nur simuliert hat und das auch der ärztliche Befund war. Ich verstehe sowieso nicht wie man so viel Eier haben kann um eine Ohnmacht durchzuziehen bis der Krankenwagen da ist und dann noch die Ärzte grundlos beleidigt. Wenn hier eine Straftat vorliegt dann müsste sich definitiv dein Freund verantworten für Beleidigung und das vortäuschen eines notfalls.

Außer natürlich du verheimlichst uns ein wichtiges Detail

Antwort
von Dontknow0815, 28

Der Kläger ist dein Freund weil du ihn die gefährliche Körperverletzung angetan hast. Stellt einfach klar dass es nur ein Irrtum war.

Antwort
von Oelfrosch, 33

Zurückziehen geht nicht.wartet ab ob eine Ladung oder Einstellung wegen Geringfügigkeit vom Gericht kommt.Ansonsten spukt die Wahrheit.Denke aber der Staatsanwalt stellt das Verfahren ein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten