Frage von Sanguelupo, 97

Anzeige wegenBeleidigung?

Hallo Community,

wurde heute auf der Arbeit von einer Frau als sch... Syrer (bin keiner), du ....loch etc beleidigt worden als ich Sie aus dem Laden rausschmiss da sie unsere Kunden fast verscheucht hat. Nebensache was sie im Laden gerufen hatte, bin nur Angestellter. Ich habe die Polizei gerufen, die haben die Frau geschnappt und ich habe auf deren Nachfrage ob ich eine Anzeige wegen Beleidigung machen möchte, das habe ich bejaht. Ich soll Post bekommen und meine Frage an euch lautet: Was passiert als nächstes im Bezug auf der Anzeige?

Antwort
von wilees, 21

Bei einem solchen Verhalten, ist es angebracht Anzeige zu erstatten. Da Du diese Beleidigungen ja nicht alleine wahrgenommen hast, ist die Sachlage auch eindeutig.

Letztendlich wird es wohl nur zu einer Geldstrafe kommen, die im Ermessen des Gerichts liegt. Je nachdem, wie häufig diese Person schon aufgefallen ist, erhöht sich wohl die Strafe.

Antwort
von Nightlover70, 37

Die Staatsanwaltschaft wird dann entscheiden ob ein Verfahren eröffnet wird.

Was dann dabei herauskommt liegt zum Großteil auch der "sozialen Stellung" der Frau.

Antwort
von blancdeblanc, 46

Es kommt zur Anhörung beider Parteien und der Staatsanwalt entscheidet, ob er Anklage erhebt.
Du hast aber das Recht zivil eine Nebenklage einzureichen.

Antwort
von Matschpfirsich, 39

Ich glaube ihr werdet dann beide sowie Zeugen, falls die ausgesagt haben, vor ein Gericht geladen.

Antwort
von TorDerSchatten, 24

Es wird wahrscheinlich nichts passieren und das Verfahren eingestellt werden bzw. nicht weiter nachverfolgt werden.

Antwort
von Eddex, 28

Die eigentliche Frage ist, warum zeigst du jemanden an wegen so einer Kleinigkeit. Tut ja keinem weh.

Kommentar von Sanguelupo ,

Doch, meinem Chef in der Geldbörse und den Kunden die im Laden waren inklv. Kinder war das sicher auch kein Vergnügen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community