Frage von Glitzerfee125, 69

Anzeige wegen Sexueller Nötigung einmalig Cannabis geraucht?

Hallo, ich musste jemanden Anzeigen wegen eines Sexual-Deliktes. Die Kriminalpolizei haben meine Klamotten und mein Handy mitgenommen, wegen Beweissicherung. In dem Handy steht auch drin, das ich vor 2 Monaten Cannabis konsumiert habe. Ich habe das Cannabis auch nicht besessen sonder einfach nur 2x an einem Joint gezogen. Kann ich dafür bestraft werden? Die Kripo hat es ja schwarz auf weis , ich weis nicht wie ich mich Verhalten soll, wenn ich danach gefragt werde. Kann ich auch einfach bei Befragung zugeben das ich an dem Abend 2x gezogen habe ohne das mir noch was passiert?

Antwort
von Busverpasser, 12

Selbst wenn du ein Kilo davon besessen hättest, ist es unklar, ob die Polizei solche Beweise überhaupt verwerten dürfte. Schließlich soll sie lediglich Beweise für die von Dir getätigte Anzeige suchen. Mit dem Rest des Handys haben die rein rechtlich nichts zu schaffen. Belastende Beweise gegen dich, die auf diese Weise gefunden werden, hätten somit vor Gericht vermutlich wenig Chance zugelassen zu werden.

Manchmal werden selbst Funde von großen Mengen nicht zugelassen, wenn ein Verfahrensfehler gemacht wurde (z.B. deine Wohnung ohne triftigen Grund durchsucht).

Ansonsten: Konsum ist nicht strafbar!

Antwort
von imaawesomee, 40

Du musst mit einer Hausdurchsung rechnen.

Mal ganz tiiief ein und aus atmen! Alles gut.

Konsum ist nicht strafbar.

Kommentar von Glitzerfee125 ,

ja gut das können sie, also kann ich das ganz einfach locker zugeben?


Kommentar von imaawesomee ,

Ja, kannst du.

Überleg dir aber schon mal was gutes auf "und von wem holst du das?"  ;)

Wahrscheinlich wirst du sowieso nicht drauf angesprochen.

Kommentar von Glitzerfee125 ,

Dankeschön :) 

Antwort
von Asrashas, 39

Soweit ich weiß ist Cannabiskonsum in Deutschland unstrafbar. Nur Besitz und Handel von Cannabis sind meines Wissens nach Straftaten.

Siehe: https://www.anwalt.de/rechtstipps/betaeubungsmittelgesetz-cannabis-und-strafe-ti... vor allem der Abschnitt zu Eigenkonsum ist hier wohl von Interesse.

Kommentar von Glitzerfee125 ,

Dankeschön

Antwort
von aXXLJ, 10

Wer zugibt zweimal an einem Joint gezogen zu haben, der/sie muss nicht mit einer Anzeige rechnen, es sei denn er/sie macht in der Folge weitere selbst belastende Angaben wie z.B. Besitz, Kauf oder Handel von/mit Cannabis.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten