Frage von LarissaNil, 81

Anzeige wegen schlechter Fahrweise?

Anzeige wegen Fahrweise ? Hallo. Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich wollte heute von einer etwas abgelegenen Nebenstraße auf eine relativ befahrenen Landstraße fahren, wo 100kmh erlaubt waren. Es kamen die ganze Zeit Autos vorbei und als dann die erste 'Lücke' kam, bin ich dann auf die Landstraße drauf gefahren (nach rechts). Ich konnte relativ weit nach links gucken ob da ein Auto kommt oder nicht. Als ich dann jedoch auf die Landstraße drauf bin, kam von hinten plötzlich ein Auto mit sicherlich mehr als 100kmh angerast und er musste wegen mir abbremsen und ich musste schnell beschleunigen damit es zu keinen Unfall kommt. Im Endeffekt ist nicht passiert. Der Fahrer von dem zu schnellem Auto hat aber die ganze Fahrt über Lichthupe gemacht und gehupt. Ich befürchte, dass er mit meinem Kennzeichen zur Polizei geht und mich anzeigt, weil ich zu früh auf die Straße fuhr. Eigentlich bin ich der Meinung dass ich nicht zu früh fuhr, sondern er einfach zu schnell war, aber ich bin verunsichert. Kann ich eine Anzeige bekommen obwohl nichts passiert ist und er sozusagen keine Beweise hat dass ich (angeblich) falsch gefahren bin? Ich bin noch in der Probezeit, falls das wichtig zu erwähnen ist. Ich danke euch für eure Antworten !

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von machhehniker, Community-Experte für Auto, 23

Eigentlich hättest eher Du sein Kennzeichen merken sollen und den wegen Nötigung anzeigen sollen!

Vielleicht bist Du wirklich etwas arg langsam gewesen und vielleicht war die Lücke wirklich zu klein, aber es ist Nichts passiert.

So manch ein Autofahrer kann nicht mehr das Leben einfach genießen sondern macht sich selbst ständig einen Stress und fühlt sich angegriffen wenn er keine frei Fahrt bekommt. Besonders Frauen (grade Junge) werden dann massiv von denen darauf hingewiesen sich falsch zu benehmen (das machen die dann in Form von Straftaten was sie dann für richtig halten).

Da kommt sicherlich Nichts, wenn würde der sich selbst belasten und das kann auch übel für den nach hinten losgehen. Meine Tochter erlebt Ähnliches auch immer wieder, sie lacht die dann immer aus (winkt auch mal zu) und findet es nun lustig wie die dann rot anlaufen.

Kommentar von LarissaNil ,

Ich war in dem Moment so gestresst/ängstlich, dass ich total vergessen habe nach seinem Kennzeichen zu schauen.

So im Nachhinein denke ich mir, dass ich noch hätte warten sollen. Aber man kann die Zeit ja nicht zurück drehen. 

Ihre Tochter hat eine super Einstellung! 

Ich hoffe wirklich, dass nichts kommt, weil gerade eben stand genau das Auto von gestern bei dem Vorfall vor meinem Haus. Ich konnte leider weder Kennzeichen noch Fahrer erkennen wegen einer Hecke. Das hat mir schon etwas Angst bereitet.

Danke für Ihre Antwort ! :)

Kommentar von machhehniker ,

Also meinst Du dass der Dich verfolgt? Am Ende ist das ein Bekannter aus der Nachbarschaft der Dich nur grüssen wollte.

Kommentar von LarissaNil ,

Ja, nach dem Vorfall hat er mich bis in mein Dorf verfolgt! Ich bin einfach schnell in unsere Garage gefahren, um Nicht mit ihm reden zu müssen. Ich war einfach zu aufgeregt in dem Moment. Und heute morgen stand das selbe Auto vor meinem Haus für ein paar Minuten und ist dann weg gefahren. Das war ziemlich sicher kein Nachbar von mir. Ob das aber tatsächlich genau der selbe Typ wie gestern war kann ich leider nicht sagen.

Aber wenn das wirklich der selbe Typ wie gestern war, dann ist das doch schon irgendwie krank, oder nicht? Dass er sich da so eine Mühe gibt mir aufzulauern. Obwohl nichts passiert ist 

Kommentar von Lestigter ,

Wenn er doch vor deinem Haus steht, dann kannst du doch rausgehen und sein Nummernschild fotografieren. Und wenn er dich fragt, warum du das machst, dann sagst du, weil du überlegst, Ihn wegen Nötigung anzuzeigen. 

Und dann den Typen stehenlassen...

Kommentar von machhehniker ,

Krank wäre das wirklich irgendwie, eigentlich wirklich nur nachvollziehbar wenn der einen Schaden davon hatte. Wenn aber keine Kollision stattfand kann der Dir auch Nichts. Dem könnte durch die Bremsung etwas verrutscht sein das dann kaputt gegangen ist, aber was man ins Auto legt muss man auch gegen verrutschen sichern, also dann wäre er selbst schuld.

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 63

Da wird nichts passieren. Zum Einen ist es nicht zum Unfall gekommen. Zum Anderen gehört zur gegenseitigen Rücksichtnahme auch, dass man nur 'so schnell fahren darf, wie man gucken kann'. Von daher hatte er keinen Grund, sich zu beschweren.

Im Gegenteil: Das, was er mit Hupe und Lichthupe veranstaltet hat, war Nötigung.

Ausserdem: Was würde ihm ein Kennzeichen nützen, wenn er nicht weiss, wer gefahren ist? Du kannst dir sicher sein, bei einer Anzeige würden die Ermittlungen eingestellt.

Kommentar von LarissaNil ,

Das Auto ist auf mich angemeldet und deswegen dachten ich, dass das Kennzeichen da eine Bedeutung hat. :) 

Vielen Dank! Ich hatte echt Angst. Vor allem da ich erst ein Jahr meinen Führerschein habe, habe ich Angst, dass die Polizei mir eine Anzeige oder ähnliches schickt, da ich ja noch Anfängerin bin und die ja immer schuld sind 

Kommentar von ronnyarmin ,

Das Kennzeichen hat eine Bedeutung für Schäden, die das am Kennzeichen festgeschraubte Auto verursacht.

Bestraft werden kann aber immer nur der Fahrer, nicht der Halter.

Antwort
von Aktzeptieren, 65

Erzähl es der Polizei und die Anzeige ist eig nutzlos, es gibt keine Beweise?

Kommentar von LarissaNil ,

Das dachte ich mir auch schon, aber ich kenne das Kennzeichen des Fahrers leider nicht. Ich kann ja schlecht zur Polizei gehen, ohne dass ich weiß wer das andere Auto gefahren ist :)

Ja genau. Also es gibt keine 'beweise' dass dieser Vorfall passiert ist

Antwort
von DerServerNerver, 47

Ne, da passiert nix. Im Wut rauslassen sind Deutschlands Autofahrer ganz groß: Hupe, Lichthupe, Blinker, Stinkefinger, das ganze Repertoire eben. Aber wenn man aus dem Auto steigt wird der Ärger abgelegt, da kommt nix mehr.

Kommentar von LarissaNil ,

Ja, der Vorfall hat dies sehr deutlich gemacht. Danke für deine Antwort :)

Kommentar von DerServerNerver ,

Gerne, nicht beeinflussen lassen, sich aufzuregen gehört für manche eben zum Autofahren dazu ;)

Kommentar von LarissaNil ,

Ich kann natürlich verstehen, dass man sich ab und an mal über manch einer Fahrweise aufregt. Aber meiner Meinung nach MUSS man sich dabei angemessen verhalten und nicht so ausflippen. Zumal es nicht einmal einen Unfall gab.

Danke für deine Hilfe :)

Antwort
von LadyLaeticia, 27

Nein das is unwarscheinlich. Mach dir da mal keine Gedanken. :)
Das war einfach ein dummer Koleriker der sonst keine Hobbys hat.
An deiner Stelle wär ich auch noch konstant weiter genau 100km/h gefahren. Den Mittelfinger hätt er von mir auch noch bekommen. Isser selber Schuld wenn er meint so rasen zu müssen.^^

Kommentar von LarissaNil ,

Vielen Dank. Das beruhigt mich wirklich! :) ich bin natürlich auch nicht viel mehr als 100 gefahren. Ich musste wie gesagt nur Anfangs schnell beschleunigen damit er mir nicht hinten Drauf fährt :)

Kommentar von LadyLaeticia ,

Okay alles klar :) alles gut gemacht :D Bitte :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community