Frage von patrik1511, 232

Anzeige wegen Paragraph § 1619 BGB?

"Das Kind ist, solange es dem elterlichen Hausstand angehört und von den Eltern erzogen oder unterhalten wird, verpflichtet, in einer seinen Kräften und seiner Lebensstellung entsprechenden Weise den Eltern in ihrem Hauswesen und Geschäfte Dienste zu leisten."

Dies ist das Zitat des Gesetzes.

Meine Situation ist Folgende: Ich bin 20 Jahre alt und mache Zurzeit Abitur, die Schule geht meistens von morgens 8uhr bis 16:45Uhr, da wir etwas weiter von der Schule weg wohnen muss ich ca 2 Stunden hin und Rückweg mit bedenken. also muss ich morgens um 5uhr raus um mich fertig zu machen und komme Abends um ca 7Uhr daheim an, um volle Leistung in der Schule zu erbringen brauche ich meine 8 Stunden Schlaf, was für mich heißt, dass ich um 9 Uhr ungefähr ins Bett muss. Da bleiben mir ungefähr 2 Stunden vom Tag übrig in denen ich: Essen koche meine Wohnung Sauber halte und natürlich lerne und mich auf Klausuren vorbereite.

in dieser Zeit verlangt meine Mutter jetzt, dass ich ihr im Gesamten (gemieteten) Haus Helfe, sprich um die Tiere kümmer Küche sauber mache Müll entsorge 7(ohne meine Wohnung) räume staubsauge und sauber halte, entstauben boden wische etc Für sie einkaufen gehen was meistens ledeglich bier ist...

Dafür sehe ich leider in der Woche keine Zeit und weil ich mich weigere dies zu machen droht sie mir mit einer Anzeige wegen den oben aufgefürhten Gesetz.

Meine Wohnung die ich schon Sauberhalte (2zkb) gehört zu ihrem gemieteten Haus dazu. Könnte ich das im Rechtsstreit als "Ableistung meiner Pflicht" nennen? wenn nein sagt mir doch bitte was ich machen soll oder woher ich diesbezüglich Hilfe erhalte. Vielen Dank an alle die sich meine Frage bis zum Ende durchlesen und diese auch versuchen zu beantworten.

Antwort
von beangato, 178

Damit kommt sie nicht durch.

Rede mit deiner Mutter, dass Du am Wochenende gern dieser Pflicht nachkommst.

Außerdem:

7(ohne meine Wohnung) räume staubsauge und sauber halte, entstauben
boden wische etc Für sie einkaufen gehen was meistens ledeglich bier
ist...

Das muss ja wohl nicht täglich gemacht werden.

Müll könntest Du morgends mitnehemn, wenn Du eh das Haus verlässt.

Was macht Deine Mutter eigentlich den ganzen Tag?

Kommentar von Hideaway ,

Was macht Deine Mutter eigentlich den ganzen Tag?

Die besucht als Gasthörerin Lehrveranstaltungen zum BGB. Auf dem Rückweg tauscht sie dann Leergut gegen volle Pullen.

Kommentar von beangato ,

Grins ...

Kommentar von patrik1511 ,

Sie arbeitet, der Stiefvater ist Arbeitslos, muss aber nichts im Haushalt machen (Y)

Antwort
von WosIsLos, 165

Der Anzeige würde ich deiner Schilderung nach, gelassen entgegensehen.

Der Schulbesuch ist wichtiger als Staubsaugen.

Familien gibts, die gibts gar nicht.

Wieso fällt mir plötzlich die spätrömische Dekadenz ein?

Antwort
von Hideaway, 142

Der § 1619 BGB dient einem ganz anderen Zweck, als Kinder zum Müllraustragen oder Putzen im elterlichen Privathaushalt zu zwingen. 

Antwort
von Ille1811, 115

Hallo Patrik!
Wichtig ist, dass du Grenzen setzt. Wer Bier trinken will oder muss, der muss es sich selbst kaufen!
Wichtig ist auch, dass du keine Angst hast!
Guck mal auf die Webseiten von Al-Anon.de und/oder Nacoa.de.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten