Frage von mesor, 47

ANzeige wegen Nötigung im Straßenverkehr + Videobeweis?

Hallo zusammen,

kurz und bündig das Geschehen:

Vor einiger Zeit wurde ich auf der Autobahn durch einen anderen Verkehrsteilnehmer genötigt. Extrem dichtes Auffahren, Lichthupe und anschließendes Rechtsüberholen. Der Fahrer hat mehrere Autos rechts überholt und sich anschließend wieder auf der linken Spur einsortiert. Zum guten Schluss hat der Verkehrsteilnehmer im weiteren Verlauf einen LKW auf dem Standstreifen überholt. Auf der Autobahn gelten Tempo 130 km/h und ich befuhr mit ca. 120 km/h die linke Spur, zudem war die AB gut gefüllt durch den Feierabendverkehr.

Ich habe das ganze per Handy am Saugnapf festgehalten und man erkennt alles sehr gut. Ich habe am nächsten Tag Anzeige wegen Nötigung gestellt gegen den Fahrer. Nun kam der Zeugenbefragungsbogen von der Polizei. Diesen würde ich nun ausfüllen und zurück senden.

Ich habe bei der Online Anzeige angegeben, das ich einen Videobeweis habe.

Die Frage ist nun: Soll ich den VIdeobeweis, z.B. per CD, der Polizei zum Befragungsbogen dazu legen oder abwarten?

Danke für eure Hilfe!

Antwort
von brummitga, 34

ich würde im Fragebogen nur erwähnen, dass für den Fall aller Fälle auch ein Video zur Verfügung steht. Inwieweit das verwertbar ist, wird die Polizei entscheiden.

Antwort
von Hugito, 38

Ja. Du solltest das dazu legen. Oder du schickst es als Datei an die Polizei. Die sollten das Video unbedingt haben! Von Anfang an.

Und: Es ist richtig, wenn solche "Verkehrsteilnehmer" aus dem Verkehr gezogen werden!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community