Frage von Rosy1974, 93

Anzeige wegen Nachstellung wurde eingestellt, was nun?

Mein damaliger Handwerker, den ich für ein paar Stunden in der Wohnung hatte, hat mir wochenlang, auch nachts nachgestellt. Ich habe ihn angezeigt.

Nun hab ich ein Schreiben von der Jusitzbehörde bekommen, dass das Verfahren eingestellt ist weil die Belästigungen nicht massiv genug waren, um den Straftatbestand zu erfüllen.

Soll das etwa heißen, dass dieser kranke Typ mich weiterhin belästigen darf? Was mach ich wenn das ganze von vorne beginnt? Ich leide ohnehin schon unter massiven Schlafstörungen.

Antwort
von GoodFella2306, 74

Das klingt verrückt, aber mit deiner Vermutung hast du recht. Die bisher aufgetretenen Belästigungen waren wohl nicht intensiv oder ausreichend genug, um den Straftatbestand des Stalkings oder Belästigung zu erfüllen. Somit bleibt dir nur eine einzige Möglichkeit, nämlich in Zukunft sämtliche Dinge die in Zusammenhang mit deinem Stalker stehen, peinlich genau zu dokumentieren. Mach dir Notizen, mach Videos wenn möglich und falls möglich auch Fotos, so dass du eine weitere Belästigung weitaus besser darlegen und anzeigen kannst.

Ich persönlich finde es auch saublöd, dass die entsprechenden Stellen nur sehr langsam oder gar nicht reagieren. Da hat man wirklich die Sorge, dass wirklich erst etwas Ernsthaftes, lebensbedrohliches geschehen muss, bis die reagieren.

Kommentar von Rosy1974 ,

Es ist nur so, dass ich seit einiger Zeit wegen massiven Schlafstörungen in ärztlicher Behandlung bin. Reicht das immer noch nicht?

Kommentar von vierfarbeimer ,

Wenn du willst, dass weiter emittelt wird musst du beweisen, dass deine Schlafstörungen ursächlich durch deinen Stalker ausgelöst wurden.

Kommentar von GoodFella2306 ,

das sollte dir dein Arzt aber attestieren können. Ob das reicht, kann ich dir nicht sagen da ich mit der Gesetzeslage als Privatperson nicht vertraut bin. Zudem bin ich kein Jurist, ich habe lediglich oberflächliche Kenntnis von der Gesetzeslage. In dem Falle würde ich mich aber auf jeden Fall an einen Anwalt wenden, denn man merkt ja irgendwo schon dass dich das ganze sehr belastet. Der Anwalt könnte das ganze noch mal mit zusätzlichen Druck anstoßen, damit sich das für dich auch eine verträgliche Lösung findet, und das hoffentlich bald. Ich wünsche dir alles Gute!

Antwort
von SerenaEvans, 64
  • dokumentieren wann er dir wo nachstellt
  • erneute Anzeige
  • Selbsthilfegruppe für Stalkingopfer finden
  • ggf. Therapeutische Hilfe suchen


Antwort
von TreudoofeTomate, 72

Dann zeigst du ihn wieder an.

Kommentar von Rosy1974 ,

Ich befürchte aber, dass er dann die Anzeige nicht mehr ernst nimmt. Immerhin gab er sofort Ruhe, als er die Anzeige hatte.

Kommentar von vierfarbeimer ,

Wenn dein Stalker seine Belästigungen nun offenbar eingestellt hat, hat deine Anzeige doch offenbar ihre Wirkung erzielt. Sei froh darüber.

Kommentar von Rosy1974 ,

Das bin ich auch. Aber auch er wird sicher eine Mitteilung bekommen, dass das Verfahren eingestellt wurde. Ich befürchte, dass er sich jetzt im Recht sieht und der ganze Terror von vorne beginnt. Verstehst du, was ich meine?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community