Frage von Upsidasi, 255

Anzeige wegen Demütigung/Bloßstellung/Mobbing?

Hallo, liebe Community. Es gab einen Vorfall bei mir in der Schule. Und das war so, dass jemand von einer gewissen Person beauftragt wurde, mich während eines Gespräches zu beobachten. Als ich zurück in die Klasse kam, habe ich mir nichts dabei gedacht, doch meine Freundin hat alles mitbekommen. Meine Freundin sagte, dass sie - die Person, die mich beobachtet hat - während meiner Abwesenheit über mich herziehte und nachgeschaut hat, ob ich weine, und dann zurück in die Klasse kam und laut rein haute: „Nein, sie weint nicht.“ Die Sache wurde dann mit meiner Lehrerin teilweise geklärt. Trotzdem möchte ich Anzeige erstatten. Ist denn sowas in diesem Falle machbar? Vielen Dank :-)

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Maxlyn, 157

Sollte theoretisch gehen, google für genäuere Informationen: Bloßstellung Rechtsgrundlage

Falls du wirklich Anzeige erstatten willst, so würde ich mich an einen Anwalt wenden, der weiss, wovon er spricht.

Jedoch musst du selber entscheiden, ob dies dir Wert ist.

Ich persönlich würde in einem Gespräch mit den Eltern dieser Person, deinen Eltern, der Lehrerin, dir und dieser Person probieren eine Lösung zu finden.

Wende dich dazu unbedingt zuerst an deine Eltern.

Kommentar von Upsidasi ,

Danke sehr! Ich bin mir sicher, dass ich diese Personen lieber anzeigen würde, da es sich um erwachsene Personen handelt, die mehrmals sowas kindisches abgezogen haben und ich kann versichern, dass sowas für mich kein Spaß macht. Es belastet einen sehr. Manche Menschen müssen einfach mal ihre Grenzen wissen, vor allem wenn man schon 18 ist. 

Kommentar von Maxlyn ,

Okay, wenn es sich um eine solche erwachsene, "unbelehrbare" Person handelt, würde ich mir sehr gut überlegen, sofort eine Anzeige zu erstatten.

Da solche, ich nenne sie mal "Deppen" dazu tendieren, nach einer Anzeige, "Rache" auszuüben, wie z.B. Eier an deine Hauswand zu schmeissen oder Ähnliches. Kann auch so weit gehen, dass sie einen Verwandten dazu animieren, dir eine reinzuhauen.

Solche Leute sind leider manchmal unberechenbar.

Ich persönlich würde in diesem Fall ja nicht auf irgendwelche Provokationen eingehen, sondern dieser Person schriftlich (z.B. per Mail) mitteilen, dass du Sie, wenn das noch einmal vorkommt, anzeigen wirst. Somit hast du auch ein schriftliches Beweismittel, dass du diese Person gewarnt hast.

Wenn diese Person dann trotzdem nochmals so eine Nummer abzieht, würde ich mich an einen Anwalt wenden und diese Person wegen all diesen Geschehnissen anzeigen. Wenn du die Person vorwarnst, ist es keine "Überraschung" mehr, wenn sie dann nach abermaligem "Demütigen" angezeigt wird. Somit ist dies Chance, dass sie "Rachegefühle" hat viel kleiner, da sie dafür selbst verantwortlich ist.

Dies wiederspiegelt jedoch meine eigene Meinung, es kann natürlich auch anders sein, ich kenne diese Person nicht.

Kommentar von Upsidasi ,

Ich respektiere deine Ansicht und lass mir das nochmal durch den Kopf gehen. Ich muss mir das gut überlegen denn es gab auch ein Gespräch und ich habe diesen Personen gesagt, dass sie lieber 'nen Schritt zurück gehen sollten wenn sie weiteren Problemen aus dem Weg gehen möchten, natürlich rechtlichen Problemen :-D Dank noch mal für diese netten und verständnisvollen Antworten! :-)

Kommentar von Maxlyn ,

Okay, ja, sich so etwas durch den Kopf gehen zu lassen ist sicher wichtig!

Auch wenn du es dieser Person schon mündlich mitgeteilt hast, würde ich es ihr trotzdem nochmals schriftlich mitteilen, dies zeigt, dass du es Ernst meinst.

Kein Problem :-)

Antwort
von mojo47, 161

den vorfall schildern und von deinen eltern zur schulleitung bringen lassen. vorallem wenn sowas öfter vorkommt und du zeugen hast, dass diese person ständig über dich herzieht.

Antwort
von Chippo78, 123

Lass das mal mit der Anzeige.
Nicht nur weil das ein schlechtes Bild auf dich wirft, von wegen kleinlich. Sondern das was eine solche Person nicht verdient hat, ist Aufmerksamkeit. Und diese wird dieser Person auf dieser Art zu einem Übermaß gewährt.

Ich kann dir nur raten die betreffende Person wie Luft zu behandeln.

Kommentar von Upsidasi ,

Das Problem ist, dass sowas mehrmals vorkam von Leuten, die 18 Jahre alt sind. 

Kommentar von Chippo78 ,

Verstehe. Von Personen, die alt genug sind um Familien zu gründen sollte man eigentlich mehr erwarten.
Trotzdem kein Anzeige.
Besser ist es wenn du mit einem Vertrauenslehrer darüber sprichst und ihm davon überzeugst betreffende Personen einen Tag lang ihrem psychologischen Alter nach zu behandeln.^^
Letzeres solltest du aber nicht wirklich als Rat im Sinne des Wortes ansehen, sondern nur als Versuch dich aufzuheitern.

Expertenantwort
von Dommie1306, Community-Experte für Polizei, 99

Anzeige wegen was? Beleidigung liegt nach meinem Rechtsempfinden nicht vor... Mobbing muss über mehrere Monate gehen und protokolliert, Bloßstellung und Demütigung gibt es nicht (da kommt Beleidigung am nächsten ran)

Ansonsten mit den Eltern reden, die sollen das mit dem Schulleiter und der Lehrerin klären...

Antwort
von Nico0363, 67

Der Anwalt ist teuer- und sind wir doch mal ehrlich- Dies ist einfach nur lächerlich!  Wenn du viel Geld FÜR NICHTs ausgeben willst, bitte! Selbst die Polizei steckt deinen Fall in die aller letzte Schublade, wo sich niemand stumm kümmert. Klär das mit dieser Person persönlich.

Kommentar von Upsidasi ,

Ne, Anwalt sowieso nicht. Und wieso sollte die Polizei sowas ignorieren? Klar, die Polizei hat auch andere Dinge zu erledigen, die auch wichtiger sind. Aber wie ich schon in anderen Kommentaren sagte: Sowas kam mehrmals vor. Ich werde gestalkt, beleidigt und gemobbt. Irgendwann reicht sowas aber auch, verstehst du?

Kommentar von Nico0363 ,

Ich kann dich total verstehen. Welche Klasse bist du denn? Am besten noch Älter und Schulart? Dann kann ich dir etwas weiter helfen...

Kommentar von Upsidasi ,

11. Klasse und ich bin 18 geworden. Mache mein Fachabitur auf einem Berufskolleg. 

Kommentar von Nico0363 ,

D.h. Du hast noch 1,5 Jahre lang zusammen mit deiner Klasse. Wenn du Glück hast, kommt es nach 1 Jahr zu einer Verhandlung (was ich mit hoher Warscheinlichkeit bezweifle) dann müssen Beschuldigte und Zeugen vorgeladen werden (auch die Lehrer). Deren Eltern und deine Eltern. Ein riesiges Schul-Drama. Und das Ende vom Lied sind Sozialstunden und viel zu hohe Kosten für den Anwalt.

Antwort
von Upsidasi, 82

Liebe Leute, ich frage nicht nach euren Meinungen ob ich eine Anzeige erstatten SOLL oder nicht! Sondern ob man in dem Fall eine Anzeige erstatten KANN! :-)

Antwort
von Mignon2, 92

Ich kann zwar verstehen, dass du gekränkt bist. Aber die Polizei hat wichtigere Dinge zu tun, als sich um jede Zankerei zwischen Schülern zu kümmern. Mobbing ist das nicht. Demütigung und Bloßstellung sind keine Straftatbestände. Die Angelegenheit wurde durch die Lehrerin bereits (teilweise) geklärt. Wenn sich so ein Vorfall wiederholt, wende dich wiederum an die Lehrerin und/oder den Schuldirektor.

Kommentar von Upsidasi ,

Das ist aber ein Berufskolleg und nicht irgendeine Realschule. Sowas ist oft vorgekommen, dabei tut das eine erwachsene Person. 

Antwort
von Nico0363, 39

Schau mal bitte auf meine Antwort

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community