Anzeige wegen Betrugs von Verkäufer?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nehm doch mal mit Amazon Kontakt auf, die können da auch nochmal ein wenig druck auf den Händler machen bzw. Einfluss nehmen. 

Schildere da einfach den Fall, bei mir haben die sich bis jetzt sehr gut darum gekümmert.

Eine Tatsächliche Anzeige bei einem Warenwert von 9 € möchte ich bezweifeln und dann müssten Sie das ganze auch erst mal beweisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In welchem Land sitzt denn der Verkäufer? Und - wegen 9 Euro betrügt niemand. Betrüger verkaufen zu ganz anderen Summen. Ich glaube auch nicht, dass amazon einen Strafantrag gestellt hat, noch nie gehört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie üblich, wäre es nicht verkehrt zu wissen, wer "sie" sind, die einen "Antrag" (steht das wirklich so in dem Schreiben?) stellen.

Passieren wird aller Voraussicht nach überhaupt nichts. Zum ersten, weil kein normaler Händler eine Strafanzeige (falls die mit dem "Antrag" gemeint sein soll) wegen solcher Peanuts stellt, und zum zweiten, weil die Strafverfolgungsbehörden ein solches Verfahren vermutlich schleunigst einstellen und auf den Privatklageweg verweisen würden. Geringfügigkeit, mangelndes öffentliches Interesse, such dir was aus.

Mach's dir gemütlich, trink ein Tässchen Tee und harre in aller Ruhe der Dinge, die da nicht passieren werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von champdaniel77
07.09.2016, 16:26

Ja ich meinte den Händler , Danke für die Antwort.

0

Lachen, E-Mail an Amazon weiterleiten und genießen, wie der Händler von dort ausgeschlossen wird. Viel Spaß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung