Frage von thatgurl1999, 19

Anzeige wegen Betruges gerechtfertigt?

Hallo, ich habe online privat einen Artikel verkauft. 5 Tage nach Zahlungseingang kam er wegen mangelnder Frankierung zurück, ich habe ihn einen Tag darauf erneut versendet. Es ist nun 10 Tage nach Zahlungseingang und die Käuferin hat mich wegen Betruges angezeigt, ist das gerechtfertigt? Ich kann ja nichts dafür, dass der Versand solange dauert, kann man mich trotzdem dafür bestrafen? Vielen Dank schon einmal im Voraus

Antwort
von dresanne, 8

...Ich kann ja nichts dafür, dass der Versand solange dauert,

Aber Du kannst etwas dafür, wenn Du falsch frankierst. Hättest Du Deinen Käufer immer auf dem Laufenden gehalten und Dein Missgeschick geschildert und Dich entschuldigt, käme es gar nicht erst zu so einem Vorwurf.

Antwort
von RWenske, 14

Nein, keine Sorge. Betrug setzt voraus dass du dies auch beabsichtigt war bzw. das Rechtsgeschäft unlauter war.

Der Fall erfüllt weder den objektiven noch den subjektiven Tatbestand nach §263 StGB. Das Verfahren wird sicherlich eingestellt werden... Was für ein Ferrari war es denn wenn er bei 10 Tagen schon eine Anzeige erstattet?

Antwort
von Dave0000, 11

Betrug ist es ja definitiv nicht
Schadenersatz könnte sie evtl geltend machen
Wenn sie denn Schäden dadurch hatte

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community