Anzeige wegen Betrug mit 17?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sorry, du bekommst auf einen Fakeaccount was "geschenkt" und nutzt dieses zu deinem Vermögensvorteil aus. Ziemlich naiv, zu glauben dass das nicht folgenlos bleibt.

Du könntest den TB der Fälschung beweiserheblicher Daten (§ 269 StGB) und Betrug (§ 263 StGB) erfüllt haben. Auch wenn du keinen direkten Vorsatz hattest, du dürftest ein strafbares Verhalten billigend in Kauf genommen haben (bedingter Vorsatz), was vollkommen ausreicht. Wenn eine Anzeige kommt, wird die StA und Gericht es genau beurteilen können.


Wen er dir die Erlaubnis gegeben hat etwas zu bestellen, was ich ja komisch finde, was sollte er dir dann anhaben, er hat dir die Daten gegeben und dir erlaubt zu bestellen.

Es ist seine Schuld, wenn er so unvorsichtig ist.

Kommentar von BinHinterDir
25.09.2016, 07:44

aber immerhin war es ja ein fake account von mir was ist damit? und wenn es nicht sein amazon acc war?

0
Kommentar von dresanne
25.09.2016, 08:47

Mit einem geklauten Acoount?

0
Kommentar von xxgirl19
25.09.2016, 08:49

er hat dem account einem mädchen gegeben, nicht ihm.

0

Sorry, aber die Expertenantwort - von der Community sagt genau aus, was dir passieren kann.

Ab 14 bist du strafmündig, dh. du musst für deine Taten gerade stehen. 

Dein erster Fehler, du hast dich als Mädchen ausgegeben.

Deine zweiter, dass du daraus ein Vorteil dir verschafft hast, indem du was bestellt hast.

Was dir passieren kann steht in der Expertenantwort.

Was möchtest Du wissen?