Frage von thexXdani, 60

Anzeige wegen angeblicher morddrohung auf facebook, auch wenn nie direkt auf den Punkt gebracht?

Hi, ich habe ein Problem. Meine Ex-Freundin hat mich damals betrogen und ich wollte mich an ihr dafür rächen, indem ich ihr mit einem Fake-Profil schrieb und eines Tages sagte, dass ich zu ihr zur arbeit komme wenn Sie mich weiter tyrannisiert und falls was passiert, ich ein Messer zur Notwehr immer dabei habe, denn sie hat auch einige gewalttätige Kollegen.

Dabei hat sie dies wohl als morddrohung aufgenommen, obwohl sie ganz genau weiß, dass ich sowas niemals tun würde und aus psychischen Gründen häufig nicht an die Folgen meiner Taten denke.

Nun hat sie mich deswegen angeblich angezeigt.

Wüsstet Ihr, ob ich deswegen schon ohne Papier in der Hand zum Anwalt sollte?

Seit über einem Jahr befinde ich mich in Behandlung beim Psychiater, der bei mir eine mittelschwere Depressive episode, sozialphobie und anpassungsstörung diagnostiziert hat. Zudem erhalte ich deswegen SSRI-Antidepressiva.

Ist es möglich, deswegen eine Strafmilderung oder schuldunfähigkeit zu erzielen, oder würde dieser Fall sowieso nicht vor Gericht kommen, denn auf facebook gibt es genug Leute, die sowas "aus Spaß" machen? Ich Lüge nicht, wenn ich sage, dass ich mir keine Schuld bewusst bin. Ich hatte zu dem Zeitpunkt nicht an die Folgen gedacht und bereue diese Tat sehr.

Soll ich meinen Psychiater darüber in Kenntnis setzen, damit dieser Kontakt mit der Polizei aufnimmt oder soll ich erst auf einen Brief der Polizei warten?

Für eure Hilfe bedanke ich mich im Voraus.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von SeelenOnkel, 11

Erwähn bloß nicht, dass du psychisch krank bist. Im schlimmsten Fall kommen psychiatr. Begutachtung mit Gefahr der unbefristeten Unterbringung auf dich zu.

Dass du dir keiner Schuld bewusst bist ist typisches Täterverhalten; deshalb muss man diese ja auch ver-urteilen. Zeig besser tätige Reue (überleg dir mal, dass du ihr Angst gemacht haben dürftest; sie wird dich ja nicht aus Bosheit anzeigen, sondern weil sie ihren Frieden haben will)

Warte ab bis der Brief von der Polizei kommt. Deinem Doc kannst du das erzählen, aber nicht damit der es dann weitererzählt.

Straftatbestand ist wohl Nötigung, fast Bedrohung. Das wird ne Geldstrafe unter 90 Tagessätze, schätz ich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community