Frage von Simonderbabo, 64

Anzeige Nachstellung und einfache vorsätzliche Körperverletzung was soll ich nur tun?

Bin zu Unrecht angezeigt worden, nach bisherigem Stand kam nur die Vorladung zur Beschuldigtenvernehmung. Es gab noch keine Akteneinsicht mehr weiß ich dazu nicht ( Lässt sich verstehen weil ich nichts gemacht habe ) . Kann nur entnehmen, was auf dem Zettel steht : Ihr Sohn soll einer Schülerin bereits mehrfach an die Brust gefasst und ihr einmal mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben ( In der Stadt ). Andere sagten mir sie hätte ihre Verletzungen attestieren lassen ( Blaues Auge ). War es denn von meinem Eltern richtig hier einfach ohne mich zu fragen einen Anwalt einzuschalten ? Meine Eltern können bezeugen dass ich nie in der Stadt gewesen bin. Der Freund von der, die mich angezeigt hat hat mich schon öfters bedroht und gemobbt. Das weiß die Polizei und sie wurde schon vorgeladen, ( nochmal ) und ihr wurde gesagt dass sie die Wahrheit sagen muss. Und wie sieht es mit den Anwaltskosten / Verurteilung ... aus ? Sie hat ihre Freundin als Zeugin .... auch wenn es nicht vor Gericht kommt , aber ich denke dazu kommt es ..

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TheTrollman, 42

Hol zum Gegenschlag aus, zeig ihn wegen Mobbing und Bedrohung an und sie wegen falscher Verdächtigung, Verleumdung und Rufmord.

Dann biete an, das du einverstanden wärst, die Anzeigen zurückzunehmen, wenn sie ihre auch zurücknimmt.

Dies musst du natürlich so geschickt machen, dass es nicht wie ein Schuldeingeständnis aussieht.

Und ja, das mit dem Anwalt war richtig

Edit: Das tu am besten nur wenn da noch was kommt, wenns eingestellt wird, dann lass es besser darauf beruhen.

Und wegen dem Mobbing, das musst du dir nicht gefallen lassen, er hat kein recht dazu.

Am besten lässt du ihm durch deine Eltern (denn die wird er garantiert nicht umgehen angreifen deshalb und wenn, wäre er im Ar sch) ausrichten, dass wenn er nicht aufhört, er ne Mobbing Anzeige bekommt, lass deine Eltern ihm am besten noch sagen, das eine Tonaufnahme von seinen Mobbereien gegen dich existiert und die zur Polizei geht, sollte er nicht aufhören.


Kommentar von Simonderbabo ,

Aber der Anwalt sagte man kann sie erst wegen Verleumdung anzeigen, wenn meine Unschuld feststeht. Wir wollten sie schon vor der Anzeige wegen Verleumdung anzeigen, das wäre wahrscheinlich besser gewesen weil sie darf so etwas was nicht wahr ist ja auch nicht einfach überall rumerzählen

Kommentar von TheTrollman ,

Wenn du von einem Fall weisst, wo sie es rumerzählt hat, dann verklag sie auf Unterlassung.

Wenn sie weiter runerzählt, dann zeig sie wegen übler Nachrede an, das geht auch schon jetzt.

Antwort
von Saurier61, 27

Hallöle,

das mit dem Anwalt ist schon mal nicht verkehrt... er kann dir, wenn die Sache vor Gericht kommt am Besten helfen

Die Kosten... wahrscheinlich haben deine Eltern eine Rechtschutzversicherung...

Du hast nichts gemacht, und das wird sich evt. schon bei der Vernehmung bestätigen...

selbst wenn das vor Gericht gehen sollte..du musst keine Angst haben...

Das Mädel wegen der falschen Beschuldigung schon... und ihre Freundin wegen Falschaussage...

LG vom Saurier61

Kommentar von Simonderbabo ,

Rechtsschutzversicherung trifft eh nicht bei Straftaten - wir haben dennoch keine

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community