Anzeige in Probezeit?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Denke ich nicht wenn sie es nicht beweisen können,und das dürfte schwierig werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bronkhorst
04.07.2016, 21:48

Eine Zeugenaussage gilt als Beweis - und wenn mehrere Personen eine extreme Überschreitung beobachtet haben, bei der auch bei groben Schätzfehlern immer noch ein erheblicher Verstoß bleibt, kann das für eine Verurteilung reichen.

0

Ich kenne mich da null aus, aber da es PROBEZEIT heißt, um dich auf die PROBE zu stellen, wäre es für mich offensichtlich, dass das Konsequenzen haben kann. Und es wird schon stimmen, wenn es mehrere waren. Wenn es nur "angeblich" wäre und es nicht stimmen würde, müsstest du dir nämlich keine Sorgen machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Buchi24
04.07.2016, 21:32

Habe ja nicht aufs Tacho geschaut... aber die haben ja keine Beweise?

0
Kommentar von andie61
04.07.2016, 21:32

Auch wenn es mehrere waren ist es ein subjektiver Eindruck der nicht beweisbar ist.

0

Fahr mal im ersten Gang mit 25Km/h durch eine 30er-Zone, da wird fast Jeder an dem Du vorbeifährst behaupten dass Du deutlich zu schnell gefahren bist.

Dies wissen auch die Ordnungshüter, allenfalls wirst Du dazu befragt aber wenn keine besseren Beweise vorliegen als einige Privatpersonen die das meinen wird dies wohl kaum Konsequenzen nach sich ziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit werden sie nicht durchkommen. Kann ja jeder behaupten :)

Geschwindigkeiten werden in Deutschland von Behörden gemessen und nicht von Laien geschätzt ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich denke die haben keine Chance, die wissen ja nicht wie stark du die Geschwindigkeitsbeschränkung überschritten hast. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung