Anzeige gegen Bruder wegbekommen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo NoAimSkiller,

wenn man die Leitstelle wegen eines Unfalles mit Personenschaden informiert, informiert die Leitstelle des Rettungsdienstes automatisch die Leitstelle der Polizei.

Die Polizei hat festgestellt, dass Du durch eine fahrlässige Handlung verletzt worden bist. Die Polizei hat ein Strafverfahren nach den beiden folgenden Rechtsgrundlagen eingeleitet:

***************************************************************************************

§ 229 StGB - Fahrlässige Körperverletzung

Wer durch Fahrlässigkeit die Körperverletzung einer anderen Person verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

***************************************************************************************

§ 230 StGB - Strafantrag

(1) Die vorsätzliche Körperverletzung nach § 223 und die fahrlässige Körperverletzung nach § 229 werden nur auf Antrag verfolgt, es sei denn, daß die Strafverfolgungsbehörde wegen des besonderen öffentlichen Interesses an der Strafverfolgung ein Einschreiten von Amts wegen für geboten hält

***************************************************************************************

Da Du keinen Strafantrag stellst, ist es sehr Wahrscheinlich, dass die Staatsanwaltschaft das Verfahren gegen Deinen Bruder einstellt, denn öffentliches Interesse an der Strafverfolgung wird die Staatsanwaltschaft sehr Wahrscheinlich verneinen.

Irgendwann in den nächsten Monaten wird Dein Bruder dann Post von der Staatsanwaltschaft bekommen, in der ihm mitgeteilt wird, dass das Verfahren gegen ihn eingestellt wird.

Somit hat der Vorfall keine strafrechtlichen Folgen für Deinen Bruder.

Zivilrechtlich kann es sein, dass die Krankenkasse von Deinen Bruder die Transportkosten und Behandlungskosten zurückfordert. Die Kosten würde aber die Haftpflichtversicherung des Rollers übernehmen, denn die Verletzungen sind ja nicht vorsätzlich, sondern fahrlässig verursacht worden.

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NoAimSkiller
30.05.2016, 04:15

Dann hab ich mir also den ganzen Tag umsonst Gedanken gemacht, wie ich die Anzeige wegbekomme und die wird eh eingestellt ?

0
Kommentar von NoAimSkiller
30.05.2016, 04:15

Er hat schon Post von der Polizei bekommen, dass die Anzeige geschrieben
wurde, aber nicht von der Staatsanwaltschaft dass er vorgeladen wird,
heißt das was ? 

0

Da hilft eigentlich nur noch ein guter Anwalt. Die Sache ist ein Offizialdelikt, somit hast du zunächst keinen Einfluß auf den weiteren Verlauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NoAimSkiller
30.05.2016, 00:19

Kann ich ihn denn irgendwie mit meiner Aussage wieder da raus holen damit er nicht verurteilt wird ?

0

Die Polizei hat das Geschehen aufgenommen. Wenn keiner Anzeige erstattet, wird es auch nicht weiter strafrechtlich verfolgt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NoAimSkiller
30.05.2016, 00:21

Er hat die Anzeige letzte Woche mit der Post bekommen, das ganze ist vor 3 Wochen passiert

0
Kommentar von Philippus1990
30.05.2016, 00:21

Falsch, die Polizei kann auch von sich aus Strafanzeige erstatten.

0

Ihr habt          B E I D E       einen deftigen DENK-Zettel verdient...

Sorry, "Spaß" und denken - da sehe ich keinen Zusammenhang

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?