Frage von Rirollo,

Anzeige bei Polizei aufgeben kostenlos?

Hallo,

Grob zusammen gefasst: meine Familie und ich möchten gerne eine Anzeige gegen jemanden erstatten. Wir hatten der Person unseren Hund vermittelt, den wir aus zeitlichen Gründen leider abgeben müssen. Sie hatte Zeit den kleinen eine Woche bis diesen Freitag bei sich zu behalten und kennen zu lernen, als Test wie es klappt.

Die junge Dame hat gemeint, mit dem kleinen klappt es doch nicht und hat uns per Mail geschrieben sie wollte den kleinen ,gestern am Freitag gegen 14:00 Uhr, zurück zu uns bringen.Wir haben gewartet - weder ein Besuch, ein Anruf oder eine Email von ihr. Wir haben Angst, das die Frau garnicht mehr kommt und en Hund sogar weiter verkauft. Wir haben ihr blind vertraut, sie ist erst 23 Jahre, war sehr nett und seriös - sie hat selbst noch einen Hund zu Hause.

Der kleine ( Jack Russel Terrier ) war nur gegen eine Schutzgebürh von 150 Euro abzugeben. Der Dame war das aber dann doch zu viel, denn sie hätte Jack kastrieren lassen müssen, da er immer ihre Hundedame besteigen wollte - das war das Problem.

Wir haben ihr Angeboten, ihr den kleinen zu schenken, da wir wirklich keine Zeit mehr für de kleinen gehabt hätten und nur noch wenige Interessenten sich für den kleinen gemeldet haben - wir wollten ihn nicht unnötig stressen, den kleinen. Wir haben ihr dies am Freitag geschrieben, so gegen 15.00 Uhr, sie sollte aber dennoch vorbei kommen, um sein Futter und Co. abzuholen und damit wir einen Vertrag abgeschlossen hätten, das ihr dann der Hund ab da an auch wirklich gehört.

Von ihr bisher keine weitere Reaktion, vielleicht liegt ein Missverständnis vor, oder ihr ist was dazwischen gekommen und die Dame hatte keine Zeit, ihre Emails zu lesen, wir wissen es nicht - wir hatten ihr unsere Telefonnummer anfangs gegeben, uns hatte sie keine gegeben, weil sie schlechten Empfang in ihrer Wohnung hat .... :-/

Wir haben ihr heute geschrieben, sie hat Zeit sich bis zum 05.06 dazu zu äußern, ansonten werden wir die Polizei einschalten.

Würde uns das ganze etwas kosten, wenn wir Anzeige erstatten?

Liebne Grüße und Danke.

Hilfreichste Antwort von Anna1230,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Nein eine Anzeige kostet nichts und es wäre in dem Fall Diebstahl da Tiere als Sache gelten. Das kann dazu führen das Sie Schadenersatz zahlen muss an Euch da der Vertrag ja noch nicht abgeschlossen war und sie den Hund nur probeweise hat oder auch hatte. Es ist gut möglich das Sie ihn verkauft hat. Ich würde vielleicht auch mal da vorbei gehen und einen Zettel einwerfen wenn Ihr die Adresse habt das Sie sich melden soll.

Antwort von Klara2012,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ihr habt euren Hund einer fremden Person mitgegeben,von der ihr nur die E-Mail Addy habt???Nee,ne??

Antwort von inicio,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

man gibt niemandem einen hund auf probe mit! schon gar nicht wenn ich keine anschrift und telefonnummer von dieser dame habe...

ansonsten :anziege ist kostenlos -aber ihr muesst beweisen, wie es dazu gekommen ist. versucht sie noch mal zuerreichen. bis zum 5.6. wuerde ich nicht warten, falls sihr vermutet ,dass sie den hund weiterverkauft hat!

Antwort von Gabrielaunddudu,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Schafft euch bitte keine Tiere mehr an...Und die Anzeige ist kostenlos... Und ich würde mich da vor die Tür stellen und warten...! Viel Glück und LG

Antwort von Harmony33,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

mal ehrlich und das ist nicht böse gemeint. und wer zeigt euch dafür an dass ihr mit eurem hund umgeht wie mit einem auto was man veräussert wenn es mal nicht mehr ins konzept passt? denkt bitte mal drüber nach. hunde sind hochentwickelte soziale lebewesen. heute verkaufst du deinen hund morgen deine frau...bitte kein tier mehr anschaffen wenns mal wieder passt

Kommentar von Rirollo,

wir hatten den kleinen 4 jahre lang. entschuldigung .... :-((((((((((

Kommentar von Harmony33,

noch schlimmer....der hund wird dir nie verzeihen weil seine treue war echt. wie gesagt nicht böse gemeint soll dir jedoch zu denken geben

Kommentar von Rirollo,

ja ich weis, aber es ist schlimm, wenn man nur noch wenig zeit für das tier hat und er einfach immer nur noch zu kurz kommt, so ein leben möchten wir dem kleinen nicht geben :-(( verstehst du? ich glaube, wir sind da kein einzelfall - wir hatten den kleinen wirklich lieb und er gehört für immer zur familie, aber es geht nicht anders

Kommentar von Harmony33,

tut mir für euch alle leid

Antwort von DrPhilosoph,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Nein, es kostet nichts, wenn du Anzeige erstattest. Bedenke aber, daß du die Vorwürfe auch beweisen können solltest.

Antwort von Tristanian,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Nein, das kostet nichts, versucht nur, es etwas verständlicher zu formulieren....

Antwort von Merci24,
  1. Warum habt ihr von der Frau keine weiteren Personalien? Name, Adresse, Telefonnummer sind ja das mindeste.

  2. Tiere gelten als Sache, jedoch wäre das eher Unterschlagung.

  3. Die Polizei ist nur für die strafrechtliche Seite zuständig, Schadensersatz ist zivilrecht. Da musst du dir dann einen Anwalt nehmen.

Antwort von kaesefuss,

Eine Anzeige gegen was? Ein Hund zählt vor dem Gesetz als Sache, eine Anzeige wegen Diebstahl wäre das einzig mögliche, wenn überhaupt, aber das ist es ja nicht.

Antwort von Massimomuhle,

Ich hab mir das jetzt nicht durchgelesen, aber Anzeigen sind immer kostenlos.

Antwort von sonnex2,

Nein, Anzeigen sind kostenlos.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community