Anzeige bei Beleidigung und übler Nachrede, oder nicht?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Tatütata, die Denkpolizei ist wieder da! In privaten Gesprächen gab es immer schon solche Entgleisungen, aber sobald es um Merkel und die Flüchtlinge geht ist Schluss! Schade dass du nicht vor 80 Jahren auf der Welt warst, da hättest du es mit deiner Einstellung ganz weit gebracht ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@ annelizzle

Wenn du persönlich beleidigt wurdest und du hättest Erfolg mit einer Anzeige kannst du das gerne tun.

Warum wolltest du das für Frau M.machen. Glaubst du nicht, dass sie auch ihre Leute hat, die auf Netzwerken die Hetzkampagnen lesen und wenn sie es für notwendig erachten, dann wird Fr. M. ganz sicher sich dagegen wehren.

Auf Sozialnetzwerken finden genau die Leute Anklang die gezielt solche Hetze und Beleidigungen betreiben.

Solche Kampagnen sollte man am besten ignorieren oder sich erst gar nicht auf solchen Plattformen bewegen, dann wird man nicht beleidigt und kommt auch nicht in die Lage solche Sachen zu lesen.

Meine Meinung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach nur unnötig. Meine Cousine (mittlerweile Kommisarin) hat mir erst vorgestern noch erzählt, dass heutzutage Leute wegen jedem Sche** eine Anzeige erstellen wollen.  Wozu bitte? Lass es doch einfach bleiben und lerne dich in Gleichgültigkeit zu üben. Oder in Verständnis auf Wut gegenüber dem jetzigen Verhalten unserer tollen Kanzlerin. Die meisten Menschen schreiben da schnell etwas von töten etc, aber als ob da jetzt wirklich eine Gefahr für Merkel bestünde. Lächerlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich persönlich würde dir von einer Anzeige abraten. So etwas kann schnell nach hinten losgehen. Du machst dir damit nur einen Feind und keinen Freund. Wenn dieser deinen Bekanntenkreis kennt, von dem ich mal ausgehe, wird er diesen aus Rache für die Anzeige gegen dich aufhetzen und dich vor ihm schlecht machen. Er wird ihnen sagen, dass du keine Kritik oder andere Meinung verträgst und total kleinkarriert bist und das du total überreagierst. Auch wird er sagen, dass du keinen Mum hast das persönlich mit ihn zu klären sondern hinterlistig ein Anzeige gegen ihn schaltest und das man dir nicht trauen kann. Einige deiner Freunde die wahrscheinlich sogar eine ähnliche Gesinnung haben werden ihm zustimmen und sich von dir vielleicht etwas distanzieren.

Ignoriere diesen einmaligen Vorfall einfach mach dir deswegen keine Gedanken. In ein paar Monaten wird es sowieso so gut wie jeder vergessen haben. Mach dir also deswegen keinen Stress und Probleme mit deinen Freunden und der Anzeige und kontere stattdessen das nächste mal einfach sachlich dagegen oder ignoriere es, er wird dann nicht mehr wissen was er dazu noch schreiben soll und vorallem ist es für ihn dann nur noch halb so lustig und langweilig wenn du nur sachlich bleibst oder garnicht darauf zurückschreibst und er wird von dir ablassen. Er wird sich ein neues Ziel (Person) suchen die voll emotional darauf eingeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soll angela merkel doch ne anzeige machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von liquorcabinet
15.11.2015, 14:26

😂😂😂😂👌

0

eine Anzeige lohnt sich nur wenn man Zeugen dafür hat, sonst lass es

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stell dich nicht so an...eine kleine Beleidigung und ein Gefühlsausbruch in Richtung Regierung. Harmlos und lächerlich, so würde ich es aufnehmen ;) und ignorieren.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Absolut unwürdig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du die Person kennst, würde es vielleicht was bringen. Jedoch ist es über das Internet nicht so leicht, nachzuweisen, dass es die Person war und keine andere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung