Frage von cherrylady3000, 67

Anzeige, weil man intime Details ausgeplaudert hat?

Ich hatte was mit Freund des Bruders meiner Freundin. Als mich meine Freundin gefragt hat wie es war hab ich nur gesagt, dass ich nichts gespürt hab weil sein Penis zu klein war. Er hat das rausgefunden und droht mit Anzeige. Kann er mich dafür in Rechenschaft ziehen?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo cherrylady3000,

Schau mal bitte hier:
Recht Anzeige

Antwort
von Hasenmann81, 19

Er kann Dich ja gerne anzeigen. Außer einem Lachanfall des die Anzeige aufnehmenden Polizei-Beamten wird da nicht viel bei rauskommen.

Was Du Deiner Freundin gegenüber geäußert hast ist deine ganz persönliche Meinung. Da ist sodann vor allem Art. 5 GG, die allgemeine Meinungsfreiheit zu beachten. Daneben ist zu sehen, dass § 185 StGB nicht auf Äußerungen im engsten Bekannten- und Familienkreis Anwendung findet. Deine Freundin gehört zu eben jenem Bekanntenkreis. Eine Beleidigung scheidet meines Erachtens nach somit aus.

Zur üblen Nachrede gem. § 186 StGB bedarf es einer Behauptung oder Verbreitung ehrenrühriger nichterweislicher Tatsachen gegenüber einem Dritten. Tatsachen sind Geschehnisse oder Zustände, die dem Beweis zugänglich sind. Er kann sich gerne einer Untersuchung unterziehen, um feststellen zu lassen, dass sein Penis nicht zu klein ist. Wäre nur extrem blöde, wenn dann ein Gutachter feststellt, dass sein gutes Stück tatsächlich unter dem deutschen Durchschnitt liegt. Wobei zu klein oder zu groß oder was auch immer in diesem Bereich doch relativ ist ;)

Wie gesagt, ich sehe da nichts auf Dich zukommen.

Du kannst grundlegend auf Nummer sicher gehen und das nicht überall herumerzählen. Wenn Dich noch irgendwer anderes als der Typ oder Deine Freundin darauf ansprechen, hüllst Du Dich in schweigen und sagst einfach gar nichts dazu.

Antwort
von DerOnkelJ, 46

Theoretisch könnte er dich wegen Rufmord, Verlumdung oder übler Nachrde anzeigen.
Allerdings ist ihm kein Schaden in dem Sinne entstanden, so dass ein Verfahren wahrscheinlich wegen (Vorsicht! Wortspiel!) Geringfügigkeit eingestellt wird.
Außerdem hast du das einer Vertrauensperson erzähl von der du ausgegangen bist dass sie das Ganze auch vertraulich behandelt.

Kommentar von Menuett ,

Das ist weder eine  Verleumdung, noch Rufmord, noch üble Nachrede.

Das würde überhaupt nicht verfolgt werden.

Kommentar von DerOnkelJ ,

Üble Nachrede ist es schon, da die Aussage durchaus dazu geeignet ist, die betroffene Person verächtlich / lächerlich zu machen.

Das Problem ist eben zu beweisen wer wem was erzählt hat, und die Aussage auch nicht öffentlich gemacht wurde.

Ich denke, die Polizei wird den guten Jungen aufklären dass sie wegen so einer Kleinigkeit nichts machen wird.

Kommentar von Menuett ,

Nein. Ist es nicht. Ein kleiner Penis würdigt niemanden herab und macht auch niemanden verächtlich.

§ 186 Üble Nachrede

Wer in Beziehung auf einen anderen eine Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen geeignet ist, wird, wenn nicht

diese Tatsache erweislich wahr ist, mit Freiheitsstrafe bis zu einem
Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich oder durch
Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Kommentar von DerOnkelJ ,

Und wenn jemand rumerzählt, du hättest einen kleinen Penis, ist das nicht herabwürdigend? Wenn dich auf einmal andere ansprechen "He, ich hab gehört deiner ist sooo klein!"?

Antwort
von TheErdnuss, 21

Wenn er es tatsächlich wollte, könnte er dich wegen übler Nachrede oder Verleumdung anzeigen. 

Dazu müsste man dir aber nachweisen können, dass du diese Tatsache deiner Freundin erzählt hast, um seinen Ruf zu schädigen.

Da dies wohl kaum möglich ist und jeder das Recht hat, sich mit Vertrauenspersonen zu unterhalten (auch über Erlebnisse mit dritten), würde ich mir an deiner Stelle keine Sorgen machen.

Wahrscheinlich fühlt er sich beleidigt und in seinem Ego gekränkt und wollte dir einfach Angst einjagen (was übrigens von einem sehr kleinen Pen...äh...Selbstwertgefühl zeugt).

Also, bleib locker, es wird nichts passieren.

Gruß TheErdnuss

Kommentar von Menuett ,

Wie Du so schön sagst "Tatsache".

Damit kommt keine Anzeige wegen übler Nachrede oder Rufmord zustande.

Kommentar von TheErdnuss ,

Naja, anzeigen könnte er sie deswegen schon. Er müsste dann natürlich beweisen, dass sein Penis nicht unterdurchschnittlich klein ist. Aber da es ja nicht darum ging, ihm zu schaden ist das letztendlich irrelevant. Ich habe auf die Schnelle keine Gesetze gefunden, die besser auf die Situation passen würden.

Was mich jetzt jedoch interessiert:
Angenommen, sie würde im großen Kreis ihren Freunden und Bekannten erzählen, wie klein sein Penis doch ist und dass er sie nicht ansatzweise befriedigen konnte, schlicht eine absolute Niete im Bett ist. Weiterhin nehmen wir an, dass sein Penis tatsächlich winzig ist.

Welche Gesetze würden dann greifen, da für üble Nachrede oder Verleumdung nun mal die Unwahrheit gesagt werden muss?

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Recht, 30

Du kannst deinen Objektiven Eindruck schildern.

Ob das schön ist, ist natürlich eine andere Frage.

Antwort
von schwarzwaldkarl, 27

keine Frage, es war jetzt nicht unbedingt schön, was Du getan hast, trotzdem wird er Dich deshalb nicht anzeigen...   Passieren würde nach einer Anzeige auch nichts...

Antwort
von baehrchen2, 36

Ganz sicher nicht. Aber setz es lieber nicht in die Lokalzeitung.

Antwort
von Ranzino, 28

Kann er nicht. Nur solltest mal schnell deine Freundin hochkant falten, weil sie es weitergetratscht hat. Solche Mädelsgespräche gehen Jungs doch gar nix an oder hat sich das geändert ?  :p

Antwort
von akkurat01, 17

Er kann dich nur anzeigen wenn du etwas falsches gesagt hast.

Für die Wahrheit kannst du schlecht bestraft werden.

Du hast doch die Wahrheit gesagt? Was heißt eigentlich klein?

Kommentar von Menuett ,

Es langt doch, wenn er ihr zu klein ist.

Kommentar von cherrylady3000 ,

Gemessen hab ich jetzt nicht,  aber waren bestimmt an die 5-6 cm... es tat mir schon fast leid

Antwort
von jimpo, 8

Wenn er sich zur Lachnummer machen will, immer man tau.

Antwort
von Miumi, 30

Nein kann er nicht! :D er ist in seiner männlichkeit verletzt..der Arme Kerl ....:D

Antwort
von EZZZAH, 23

Oh Gott, sein armes Ego! haha

aber nein, kann er nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten