Frage von Teemo214, 53

Anzahlung für Auto gemacht aber Käufer kann nicht kaufen?

Hallo Community,

Ich weis es wurden schon ähnlich Fragen gestellt aber nicht so spezifisch wie diese hier. Folgendes : Ich hatte mein Auto inseriert und es haben sich ein paar Leute gemeldet. Der erste "Käufer" der sich das Auto angeschaut hat, wollte es gleich haben und hat eine Anzahlung in Höhe von 200€ geleistet.Somit habe ich den anderen Potentiellen Käufern abgesagt und das Inserat herrausgenommen. Wir haben einen Handschriftlichen Schrieb in doppelter Ausführung aufgesetzt und beide jeweils das Andere unterschrieben. In diesem Text steht auch ein Datum wann das Auto geholt und endgültig bezahlt werden soll. Nun ist dieses Datum verstrichen und der Käufer sagt er muss weiterhin auf die Kreditzusage seiner Bank warten. Was jetzt auch schon eine Weile her ist. Habe den Wagen bereits einen Tag vor dem Abholtermin abgemeldet. Was ist wenn der Käufer das Auto nicht kaufen kann und seine Anzahlung zurück will? Kann ich die Kosten für das Abmelden und erneute Zulassen von der Anzahlung abziehen? Kann ich das Auto einfach weiter Verkaufen da, dass Datum bereits überschritten ist?

Vielen Dank

Antwort
von HalloRossi, 43

Alles ja! Anzahlung kannst du behalten und der Käufer ist dir schadenersatzpflichtig und muss alle die entstandenen Verluste und Kosten ersetzen !

Kommentar von Teemo214 ,

Danke für die schnelle Antwort :)

Kommentar von Skinman ,

Kannst du dazu mal die einschlägigen Paragraphen zitieren?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten