Frage von Bube1602, 141

Anwesenheitsprämie im Betrieb? Diskriminierung?

Einmal jährlich wird eine Prämie bei uns gezahlt für Mitarbeiter welche höchstens 3 Tage krank waren im Jahr.
Stellt das nun nicht eine Diskriminierung gegenüber den älteren, chronisch Kranken und den schwerbehinderten Mitarbeitern dar?
Die werden nun auchmal krank und können doch nichts dafür…
Wäre es nicht sinnvoller eine Gratifikation für alle Mitarbeiter einzuführen?
Was meint ihr?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Ansegisel, 92

Komischer Ansatz, den ich persönlich überhaupt nicht nachvollziehen kann. Denn wie du schon sagst, wird man nicht absichtlich krank. Dies so hinzustellen oder damit die Arbeitnehmer anzuhalten, vielleicht ihre Urlaubstage für Krankheiten einzusetzen, halte ich für absolut bedenklich.

Es benachteiligt nicht nur ältere Arbeitnehmer, sondern etwas auch solche mit Familien. Denn wenn die Kinder länger krank sind und keine Betreuung organisiert werden kann, können auch hier Krankentage eingesetzt werden.

Und zu guter letzt: Nichts führt sicherer zu einem längerfristigen Ausfall von Angestellten, als wenn diese krank zur Arbeit kommen. Denn bei der Arbeit wird man bestenfalls noch kränker oder steckt die Belegschaft mit an. Von den Folgeerscheinungen nicht ordentlich auskurierter Krankheiten mal ganz zu schweigen.

Habt ihr einen Betriebsrat? Den würde ich mal darauf ansprechen.


Kommentar von wurzlsepp668 ,

und dann?

diese Prämien sind ÜBLICH in größeren Firmen .....

Kommentar von Ansegisel ,

Ich bin kein Jurist, keine Ahnung. Aber diese Art von Prämie basiert ja nicht auf einer Leistung, sondern mehr oder weniger auf Zufall. Zudem stellt sie natürlich kranke Mitarbeiter schlechter, als jene, die aufgrund ihrer Gesundheit diese Prämie erhalten, und kommt damit einer Bestrafung von Krankheit gleich.

Es geht ja nicht darum, das Unternehmen juristisch abzustrafen, sondern eine möglicherweise kontraproduktive Praxis zu überdenken.

Kommentar von Bube1602 ,

Genau dies soll es ja bewirken das mann Urlaub nimmt oder stunden im Krankheitsfall. Ich halte das auch für sehr bedenklich…
Unser Betriebsrat hatte sich ja für diese Prämie eingesetzt damals.
Und letztenendes würde ich mich ja zum Buhmann machen für diejenigen wo lieber sich krank auf Arbeit schleppen als sich auszukurieren. Bei Erkältung geht das schonmal abgesehen von der ansteckungsgefahr. An die möglichen kranken Kinder der Mitarbeiter hab ich noch gar nicht gedacht…

Kommentar von Halbammi ,

Wenn ich den faulen und den Malocher gleicher Art belohne wie du es hier vorschlägst kann ich die Belohnung auch gleich lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten