Frage von kisscat2015, 88

Anwesenheitspflicht beim Schulfest (Bayern)?

Hallo zusammen,

Wir haben nächstes Wochenende ein Schulfest/ Schuljubiläum.

Nun erreichte uns ein Schreiben - geht leider nicht klar daraus hervor, ob vom Elternbeirat oder von der Schulleitung - in dem wir aufgefordert werden Essenmarken vorab zu kaufen und direkt zu bezahlen. Schon das finde ich nicht gerade schön.

Was mich aber doch sehr wundert ist, dass in diesem Schreiben davon die Rede ist, dass für alle Schüler Anwesenheitspflicht wäre.

Das Fest soll am Samstag nachmittags bis abends stattfinden. Beginnend mit einem Gottesdienst in der katholischen Pfarrkirche (!)

Bisher war nie die Rede von Anwesenheitspflicht.

Eigentlich hatte ich den festen Vorsatz, alles zu tun, um an dem Fest wenigstens teilweise teilnehmen zu können. Immerhin bekommt man so wenigstens einmal Gelegenheit zu anderen Eltern Kontakt zu knüpfen. Die ganze Zeit können wir wegen einer anderen, schon länger geplanten Veranstaltung nicht da sein. Da beide Veranstaltungen zur gleichen Zeit beginnen, wären wir erst nach dem Gottesdienst da. Ob wir es zu den geplanten Aufführungen schaffen, ist noch nicht sicher.

Nun meine Fragen: Kann Schulleitung oder Elternbeirat so einfach Anwesenheitspflicht für einen Samstag Nachmittag ansetzen? Das ist doch kein Unterricht - also auch nicht sooo wichtig für die schulische Entwicklung. Außerdem ist Samstags normalerweise schulfreies Wochenende und somit hat doch die Schule da gar kein Recht zu bestimmen, wo wir unsere Zeit verbringen, oder? Was ist mit dem Gottesdienst - müssen da auch alle anwesend sein, auch wenn sie einer anderen bzw. gar keiner Religion angehören? Was könnte schlimmstenfalls passieren, wenn wir nicht Teil nehmen?

Auf Grund der angeblichen Anwesenheitspflicht ist mir schon sehr die Lust zur Teilnahme vergangen! Normalerweise versucht man doch die Leute durch eine gelungene, interessante Veranstaltung zu locken und nicht zwangszuverpflichten auf dass sich die Sitzbänke füllen mögen. Wie würdet ihr damit umgehen?

viele Grüße, Kisscat

Antwort
von DiePaula, 65

Guten Abend,

in der Regel könnten die Schulleitung das sicher verordnen das dort eine Anwesenheitspflicht besteht. Normalerweise aber nicht am Wochenende.

Bei solchen Festen lässt sich aber sich mit der Schulleitung reden wenn Sie dort schon einen anderen Termin haben. Kommunikation ist das A und O. Falls der Schulleitung das mündlich nicht reicht, dann könnte man schriftlich einen Freistellungsantrag von diesem Fest abgeben und hoffen das sie diesen genehmigen falls nicht, dann einfach zum Arzt wenn es nun wirklich nicht anders geht.

Dürfte eigentlich keine große Sache sein.

Ich hoffe ich konnte helfen.

Antwort
von Carmiel, 58

Ja kann die Schule bei uns gibt's dass auch! Einmal im Winter adventsbasar samstags und einmal Sommerfest unter der Woche abends! Dafür wird ja auch in der Schule Zeit verwendet! Z.b. Bei den kleineren Klassen bastelstunden dass sie was zum Verkaufen haben und es ist am Tag vorher immer Aufbau (halber Tag) da fällt ja auch Schule aus....

Kommentar von kisscat2015 ,

naja, so wirklich Unterrichtszeit wird bei uns nicht darauf verwendet...aufgeführt werden Sachen, die sowieso irgendwann mal im Unterricht - vorzugsweise Musikunterricht - dran waren, Essen wird zwar an die anwesenden Familien verkauft aber von den Eltern vorher gesponsert/selbst gebacken, der Verkauf selbst erfolgt durch Eltern, Aufbau findet auch durch freiwillige Eltern am selben Tag statt. Also gibts da sozusagen keine Gegenleistung in Form von Zeit dafür...Was passiert bei euch, wenn jemand nicht kommt? Führen die da Anwesenheitslisten?

Kommentar von Carmiel ,

Ja bei uns hat jeder im Normalfall einen Dienst und es fällt halt auf wenn man da nicht erscheint

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community