Frage von duygu444, 10

Anwaltskosten bei Verzug?

Hallo, sagen wir A soll B zum 1.07 Gegenstand liefern, liefert aber nicht. Am 3.07 wird ein Anwalt eingeschaltet. Anwalt schickt Mahnung: Frist bis 15.07. Gegenstand wird erst am 2.08 geliefert. Wer übernimmt nun die Anwaltskosten? Und ist die Mahnung nicht entbehrlich? Danke im Voraus

Antwort
von Ribelploz, 4

Wenn man (B) will, dass A die Anwaltskosten trägt und man selbst nicht auf diesen sitzen bleiben will, muss man den A zuerst in Verzug setzen. Das heißt man muss ihn erst selbst zur Lieferung auffordern mit einer angemessenen Fristsetzung. Wenn er dann noch immer nicht geliefert hat, kann man einen Rechtsanwalt einschalten und dann müsste der A auch die Kosten dafür tragen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten