Frage von oOomySkyoOo, 66

Anwalt zu teuer wo hole ich mir Beratung/ Hilfe bei einer BtMG Anzeige?

Hallo, bei mir (weiblich,19, aus Bayern) wurde letztens eine geringfügige Menge an Betäubungsmitteln gefunden die dem BtMG unterliegen, meine Aussage soll ich am Montag (28.11) machen, da ich Sie am Tag der Durchsuchung verweigert hatte. Ich würde mir gerne davor Unterstützung holen oder mich beraten lassen, kann mir jedoch keinen Anwalt leisten, wo also kann ich mich informieren oder mir Hilfe holen ? und ich wollte noch wissen ob ich meine Aussage jetzt schon schriftlich verfassen kann, sodass ich sie nur noch abgeben muss, da ich mir GANZ genau überlegen möchte was und wie ich mich äußere & mich darüber hinaus eh nicht weiter zum Vergehen äußern werde womit das penetrante, nervende ausfragen vermeiden möchte indem ich dann einfach auf meine schriftliche Aussage verweise.

Danke schon mal im Vorraus

lg

Antwort
von smilenice, 12

Unabhängig von der Sache, denke ich, dass jeder einmal einen Fehler macht, und naja - was geht uns dein Körper an und wie du mit diesem umgehst ?

Die Heinrich-Heine Universität in Düsseldorf bietet eine unentgeltliche Rechtsberatung durch fortgeschrittene Jurastudenten an. Die dürfen dich zwar nicht vor Gericht vertreten, können dir aber mit sehr gutem Rat zur Seite stehen und dir helfen.

http://www.jura.hhu.de/hilfe.html

Ein Versuch wäre es mal wert, zumal Fragen ja nichts kostet.

Antwort
von Busverpasser, 40

Von welchem BTM und welche Menge war es denn? Bei geringen Mengen wird eh meist eingestellt, zumindest bei Cannabis.

Ansonsten bleibt zu sagen, dass man eine Aussage bei der Polizei Grundsätzlich nicht machen sollte. Auch wenn so nette Aufforderungsbriefe Kommen. Nur vor Gericht muss man erscheinen... ;-)

Kommentar von magnite ,

Von welchem BTM und welche Menge war es denn? Bei geringen Mengen wird eh meist eingestellt, zumindest bei Cannabis.

Da wäre ich mir in Bayern nicht so sicher. Das Bundesland gilt als sehr regressiv wenn es um Drogendelikte geht.

Aber zu deiner Frage: Du hast die Möglichkeit, wenn alle vorrausetzungen erfüllt sind (siehe Link), Prozesskostenhilfe zu beantragen. Mit Inbegriffen ist auch die Kostenübernahme eines Anwalts.

https://www.anwalt.de/rechtstipps/prozesskostenhilfe-wenn-das-geld-fuer-gericht-...

Kommentar von Artus01 ,

Da es sich um Strafrecht handelt, habe ich den Eindruck Du hast selbst nicht gelesen was dort steht.

Antwort
von clemensw, 11

In Bayern gelten bis zu 5g als "geringe Menge", bei der oftmals das Verfahren gegen geringe Auflagen eingestellt wird.

Was willst Du überhaupt in diese Aussage schreiben? Kannst du irgendwas zu deiner Entlastung vorbringen? Ich vermute mal nicht - dann kannst du dich mit jedweder Aussage nur noch tiefer rein reiten (auch was z.B. verwaltungsrechtliche Folgen betrifft).

War die Vorladung von der Polizei? Dann musst du gar nicht aussagen! Einfach telefonisch absagen und auf dein Aussageverweigerungsrecht hinweisen.

Nur bei einer Vorladung durch Gericht oder Staatsanwaltschaft musst du erscheinen - hast aber gleichfalls das Recht, die Aussage zu verweigern.

Daher gebe ich dir den gleichen Rat (sogar kostenlos), den dir auch jeder Anwalt als erstes gibt:

Bei einer Vernehmung KLAPPE HALTEN!

Antwort
von Artus01, 26

Es gibt da keine Hilfe von einem Anwalt. Du mußt selbst dadurch.

Am Besten verweigerst Du jegliche Aussage, das ist Dein Recht. Du kannst natürlich auch, wie Du geschrieben hast, ein schriftliche Aussage machen. Das solltest Du Dir aber sehr genau überlegen. Es ist meist besser gar nichts zu sagen.

Kommentar von Busverpasser ,

Hilfe von einem Anwalt kann man sich immer holen ,wenn es zum Prozess kommt und man das Geld hat...

Kommentar von Artus01 ,

Habe ich irgendwo behauptet daß man das nicht kann, sofern man eben über das nötige Kleingeld, so ab 500 Euronen aufwärts, verfügt?

Die ersten drei Worte des Fragestellers sind: "Anwalt zu teuer ... "

Antwort
von hbsc18921312, 10

Du lebst wohl leider im falschen Bundesland.... In Bayern wird wesentlich härter durchgegriffen und mehr leute werden wegen geringen mengen verurteilt als beispielweise in berlin etc.. informiere dich auf jeden fall selbst erst einmal bestmöglichst über die rechtslage. denn du wirst bestimmt aussagen müssen.

Antwort
von Mignon5, 24

womit das penetrante, nervende ausfragen vermeiden möchte 

Vergiß nicht, dass du dir das Ausfragen selbst eingebrockt hast. Wenn du eine Straftat begehst, mußt du damit rechnen, ausgefragt zu werden. Mit "penetrant" und "nervend" hat das gar nichts zu tun.

Übrigens hast du offenbar den Sinn der Befragung gar nicht verstanden. Dir wird Gelegenheit gegeben, dich zum Strafvorwurf zu äußern. Wenn du beispielsweise unschuldig wärest, wäre diese Befragung die beste Gelegenheit, deine Unschuld zu beweisen. Auch kannst du Gründe für die Straftat vortragen, die vielleicht zu einer Einstellung des Ermittlungsverfahrens führen.

Die Befragung kann also auch zu deinem Vorteil, also deiner Entlastung  sein, und das ist vom Gesetzgeber so vorgesehen und auch gut und richtig so! Wir leben in einem Rechtsstaat!

Antwort
von Himbeere1978, 22

du besitzt Drogen illegal und dann nervt dich das penetrante Ausfragen ? na Bravo.. nur auf das schriftliche kannst du nicht verweisen, wenn die da etwas näher wissen wollen, dann musst du das auch sagen.. einmal so und dann wieder anders geht nicht

Antwort
von Griesuh, 25

Keine BTM mehr kaufen, das Geld ansparen und davon den Anwalt bezahlen ::))

Es gibt auch Beratungsgutscheine für Anwälte und Prozesskostenhilfe. Das erklärt dir aber der Anwalt.

Antwort
von Reviewer, 27

wenn du vor gericht den mund nich aufmacht,wirkt sich das in aller regel nicht positiv auf das strafmaß aus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community