Frage von Parfleche, 70

Was kann ich tun wenn ein Anwalt eine verjährte Rechnung verschickt?

Sehr geehrte Damen und Herren Im Jahr 2012 habe ich einen Anwalt in einer persönlichen Sache in Anspruch genommen. Ich habe das Mandat aber zurückgezogen weil sich die Sachlage geändert hatte. Am 21.12. 2012 habe ich eine schriftliche Bestätigung des Anwaltes bekommen daß er die Klage zurückgezogen hat. Danach habe ich nichts mehr von ihm gehört. Jetzt habe ich eine Rechnung bekommen ( 13.01.2016 ), in der steht daß er festgestellt hat daß noch Honorarkosten ausstehen und ich diese binnen 14 Tagen begleichen soll. In der Rechnung steht daß das Mandat am 17.01.2013 ausgelaufen sein soll, ich habe aber nur das Schreiben vom 21.12.2012, und danach nichts mehr von ihm gehört. Ist diese Forderung rechtens?

Antwort
von peterobm, 23

Ein Anwalt hätte das eigentlich wissen müssen. Versuchen kann er es doch; manche zahlen trotzdem

Antwort
von schwarzwaldkarl, 20

Meines Erachtens ist das ganze verjährt, denn Du hattest die Arbeit des Rechtsanwaltes konkret 2012 in Anspruch genommen. Das bedeutet am 31. Dezember 2015 war es verjährt (drei Jahre aufs Jahresende bezogen). 

Interessant wäre jetzt lediglich wie der RA auf die Idee kommt, dass das Mandat erst am 17. Januar 2013 ausgelaufen sein, nachdem er doch am 21. Dezember 2012 bereits "Vollzug" gemeldet hatte...

Hier noch ein Link zum Nachlesen

http://www.deutsche-anwaltshotline.de/rechtsberatung/102471-verjaehrung-bei-anwa...

Antwort
von Kleckerfrau, 36

http://www.frag-einen-anwalt.de/Anwaltsrechnung-Verjaehrung---f55481.html

Lies mal was hier in einem ähnlichen Fall steht. Demnach ist es verjährt. Wenn ich das richtig gelesen habe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community