Anwalt oder direkte MPU Vorbereitung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Anordnung einer MPU ist keine strafe sondern ein verwaltungsakt (es zwingt dich ja keiner die mpu zu machen, du kannst ja auch die mpu verweigern, und du lebt trotzdem noch in freiheit weiter ) und dient der Führerscheinstelle nur zur entscheidung, ob deine Fahrerlaubnis entzogen werden soll oder nicht.

gegen eine interne entscheidungshilfe kann man nicht klagen. Du kannst höchstens klagen, wenn die polizei persönlich kommt und dir den FS gegen deinen willen wegnimmt

aber da ist das kind schon in den brunnen gefallen, und solange läufst du sowieso zu fuss weiter, ausserdem kann die führerscheinstelle begründen, wieso sie dir die Fahrerlaubnis entzogen hast (du fährst unter drogeneinfluss auto, und da wird  jeder richter der Führerscheinstelle recht geben)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An deiner Stelle würde ich das einfach hinnehmen. Es hat sicherlich seinen Grund, warum die Werte positiv sind. Stehe dazu, halte eventuelle Strafen aus und lerne daraus.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von omer36
19.11.2016, 23:08

danke für deine Antwort.

0

Anwalt wird dir da nicht helfen können da du dem Test zugestimmt hast kannst dich auf die MPU vorbereiten und dir schon mal eine Jahreskarte für den Bus holen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von omer36
19.11.2016, 23:06

redest du aus Erfahrung ?

Fahrkarte kauf ich trotzdem nicht, bin ein notorischer Schwarzfahrer (:

1