Anwalt nehmen oder kann ich das alleine?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wann warst Du denn beim Arbeitsgericht? Hast Du eine Kündigungsschutzklage innerhalb von drei Wochen nach Erhalt der Kündigung eingereicht oder hast Du nur wegen des Geldes und der Papiere geklagt?

Wenn Du eine Rechtsschutzversicherung hast oder Gewerkschaftsmitglied bist, nimm anwaltliche Hilfe in Anspruch. Solltest Du selbst bezahlen müssen, kommt es auf die Summe an, um die es geht.

Eine Erstberatung kostet ca. 200 - 250 Euro. Dazu kommen dann noch die Kosten die der Anwalt für seine anderen Tätigkeiten erhält. Nicht dass Du da noch drauflegst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von superK
12.03.2016, 14:58

ich habe nur wegen den papieren und dem Geld Klage eingereicht. Ne eben keine Gewerkschaft und hab rechtschutz bzw keine für arbeit... naja untem strich geht es um gut 4900€ brutto

0

Geld für einen Anwalt ist oft gut investiert. Lass Dich auf jeden Fall von einem Anwalt beraten, was Du dann unternimmst kannst Du dann ja immer noch entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

geh zu einem Anwalt.....lass es mich so sagen: Du kannst Dir auch im Internet anlesen wie man ein Hausdach repariert...ob es den ersten Regen danach aushält ist eine andere Sache. Es gibt so viele Dinge zu beachten und klären, dass dies ohne Anwalt schwierig ist und natürlich wird auch der Arbeitgeber merken, dass Du "schwimmst".....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?