Frage von iccclause94, 41

Anwalt macht was er will?

Hallo..

kurze Frage.. ich hab meinen Anwalt mündlich+schriftlich beauftragt eine Klage einzureichen (vor 2 Monaten), der hat bis dato NICHTS gemacht und sich auch nie gemeldet oder ähnliches.. Hab schriftlich noch hinzugefügt, dass er die Klage schnellstmöglich eröffnen soll!

Heute hab ich mal nachgefragt (weil ich auch meinte er soll mir den ausstehenden Schriftverkehr schicken, was er auch nicht gemacht hat) und dann sagt er mir, dass er noch nichts gemacht hat obwohl die Sache schon ziemlich "heiss" ist und brennt...

Ich hab mit diesem Anwalt 3 Monate verschissen die auf sein Konto gehen und wo ausser dumm rumschreiben nichts passiert ist und er noch weiterschreiben wollte, bis ich gesagt habe STOP zuviel des Guten und er soll die Klage eröffnen...

Deswegen meine Frage: Kann ich den belangen? Mal abgesehen davon, dass ich ihn ersetzen werde.. ?

Das ganze kostet mir eigentlich nichts, bin rechtsschutzversichert, aber ich hab viel Zeit verschwendet für nichts und er lässt mich zwei Monate im GLauben, dass alles abläuft wie besprochen und das Streitobjekt (um das es geht) verliert Tag für Tag an wert und wird kaputter..

Einfach nur Klasse.. wenn man so einen Anwalt hast braucht man echt keine Feinde

Antwort
von LonelyBrain, 41

Entziehe ihm das Mandat und suche dir einen anderen Anwalt. Das hättest du schon längst tun sollen - gerade wenn die Sache doch so "heiß" ist..

http://www1.wdr.de/fernsehen/ratgeber/servicezeit/sendungen/anwalt-100.html

Wann muss der Anwalt für seine Fehler haften?

  • Frist versäumt
  • Falsche rechtliche Einschätzung
  • Fehlerhafte Rechtsberatung
  • Hinweis auf Kosten und Risiken unterlassen
  • Standesregeln verletzt

Das weitere Vorgehen kannst du dem obigen Link entnehmen.

Kommentar von iccclause94 ,

ok danke für die Antwort! Naja das Problem ist der neue Anwalt kann sich dann erstmal lange reinlesen in die Sache... oh gott das wird wieder was

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community