Frage von NoDiscussion, 62

Anwalt für alte Forderungen aus der DDR?

Hallo zusammen,

hab die Frage schonmal, allerdings ohne wirkliche Details, gestellt. Jetzt aber mal mit mehr Fakten:

Also 1932 kauft die Mutter meiner Oma ein Haus. Dieses War in Bürkenwerde / Oranienburg (Landkreis Oder Spree),

Nach Ende des Krieges wurde die Mutter dann 1952 Enteignet. Das war ja die Zeit wo die Russen und der Staat sich die ganzen Immobilien unter den Nagel rissen. Die Mutter hatte zu diesem Zeitpunkt Hypotheken auf dem Haus.

1986-88 wurde das Haus meiner Familie wiedergegeben. Zu diesem Zeitpunkt lebte ein Mieter in dem Haus der ein vorkaufsrecht besaß.

Also, da man ihn nicht da raus bekommen hat, wurde das Haus um 1990 rum an diesen Mieter zum halben Preis verkauft.

Heute, 2015, kommen plötzlich Forderungen aus Oranienburg bezüglich Zahlung der Hypothek.

Wie ist das nun? ist das nicht mittlerweile verjährt? Oder müsste nicht eigentlich der Erwerber diese Kosten tragen da man diese bei Kauf ja übernimmt?

Bitte um Hilfe

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von mepeisen, 49

Hinsichtlich der Verjährung kommt stark drauf an, wann der Kredit zur Rückzahlung fällig war. Wenn der Kredit früher als 2012 fällig war, dann ist das ganze ohne Mahnung schlichtweg verjährt.

Insofern würde ich einfach einmal zurückschreiben, dass das Ganze mittlerweile verjährt ist und falls der Gläubiger gegenteiliger Auffassung ist, soll er das begründen und sämtliche Akten einmal kopieren, damit man das genauer anschauen könne.

Sobald die Aktenkopie kommt, kann man immer noch beurteilen, ob man einen Anwalt braucht oder nicht.

Antwort
von ErsterSchnee, 62

Man verkauft doch nicht die Hypothek mit. Wie kommst du darauf? Normalerweise nimmt man das Geld aus dem Verkauf, um damit die Hypothek zu tilgen. 

Wegen der Verjährung könnt Ihr Euch an jeden Anwalt wenden. Hier kommt es auf den genauen Vertrag und die Vorgeschichte an.

Kommentar von NoDiscussion ,

Diese "Rückgaben" wurden damals von "Ehrenamtlichen Anwälten" durchgeführt. Die wussten nicht mal, das dort Hypotheken drauf waren. Niemand wusste das.

Antwort
von Christophror, 51

Das beste ist sich einen (guten) Anwalt zu nehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community