Frage von SaraBubamara, 31

Anwältin? Oder doch lieber...?

Hi und Hallo... Ich bin Sara(11) In der Schule müssen wir uns schon überlegen was wir werden sein wollen und Noten abhängig von dem Beruf besprechen...usw. Nun habe ich da so eine kleine Frage... Ich möchte Anwältin werden... Doch es nimmt mich auch Wunder wieviel man da verdient... Ich weiss man sollte den Job wegen Spass wählen... Aber trotzdem nimmt es mich Wunder wieviel man verdient...

Antwort
von Theo130170, 23

Hallo

also Du bist 11 und bist Du erst einmal in die Richtung der Anwältin kommt vergehen noch so 7 Jahre. Pubertät etc.

Es ist richtig. Es gibt einige Anwälte die sehr sehr viel verdienen aber auch sehr sehr viel arbeiten müssen.

Leider gibt es aber auch Anwälte die von harz 4 leben müssen.  Also die Spanne ist sehr sehr groß Speziell Frauen finden an dem Beruf immer mehr gefallen dem entsprechend ist die Bewerbungszahl sehr sehr hoch.

Daneben gibt es auch noch viele andere Berufe in den man sehr viel verdienen kann Ärztin EDV etc. Sofern Du in Richtung EDV gehst solltest Du jetzt schon anfangen Dich mit it auseinaderzusetzen. Für einen Juristen und Arzt empfiehlt sich immer Latein.

Gruß Theo  

Antwort
von cirius666, 20

Liebe Sarah.

Geld ist nicht alles. Es erleichtert das leben natürlich aber willst du beruflich später unglücklich sein und dafür viel Geld haben?

Zu deinem Beruf.

Für Anwältin musst du nach der schule (abitur) noch Jura studieren was Viel zeit und Geld in Anspruch nimmt.

Antwort
von Goodnight, 13

Du machst Matur und studierst Jura, dann musst du die Anwaltsprüfung machen, ist nochmal sehr anspruchsvoll. Anwälte verdienen in der Regel je nach Fachgebiet sehr viel.

Will heissen, du brauchst sehr gute Noten.

Antwort
von babyyy65, 21

Mit 11 muss man seinen Beruf schon wissen !?
Das ist sinnlos...
Wenn du Anwältin werden willst musst du Jura studieren, das nimmt viel Zeit und Geld in Anspruch.
Geld ist nicht alles...

Antwort
von Kleckerfrau, 30

Anwälte verdienen nur viel wenn sie viel arbeiten und Kunden haben die viel Geld bringen.

Wenn du Anwältin werfen möchtest musst du Abitur machen und Jura studieren.

Und du solltest aus Überzeugung Anwältin werden, nicht nur des Geldes wegen.

Antwort
von xo0ox, 12

Je nach dem wie gut du bist und bei welcher Agentur du arbeitest, verdienst du zwischen viel und sehr viel.

Antwort
von Welfenfee, 10

Deine Lehrer haben ja nunmal wirklich einen Schaden. Was die Euch vor Augen führen wollen ist, dass Ihr immer fleißig lernen müsst, weil es sonst mit dem "überlegtem" Traumberuf nichts wird und Euch ein Ziel setzen wollen. Gut gedacht, denn es gibt tatsächlich junge Menschen, die auch da schon ganz konkret ein Ziel vor Augen haben und Alles daran setzen, damit das erfüllt wird. Ist aber eher recht selten. Ihr sollt überlegen, was Euer Beruf einmal sein soll und meine Güte, doch bitte nicht in dem Alter. Für Euch ist die Zeit bis zu den nächsten Ferien ja noch unendlich lange und dann so einen Zeitraum zu überblicken doch einfach unmöglich. Was wirklich wichtig für Euch wäre, dass man Euch beibringt, wie man mit minimalem Aufwand lerntechnisch den größten Erfolg erzielt und man das Interesse für die Fächer erweckt.

Antwort
von 1996SW, 20

Überleg dir das gut. Als Anwältin vertrittst du nicht immer die Guten. Eventuell muss du Leute verteidigen, obwohl du weißt was diese gemacht haben. Das musst du mit dir vereinbaren könne auf lange Sicht.

Kommentar von Goodnight ,

Für Anwälte ist es wesentlich einfacher die Täter als die Opfer zu verteidigen.

Antwort
von Blume07, 20

Du solltest wirklich etwas machen was dir Spaß macht, oder möchtest du dein ganzes Leben lang etwas machen was du hasst? Jeden morgen wachst du dann auf und denkst "Sch***" . Willst du so leben?

Antwort
von Wonnepoppen, 31

"Es nimmt mich auch Wunder", was meinst du damit?

Kommentar von Kleckerfrau ,

Das es sie wundert. Es gibt Gegenden da sagt man das so. Schön falsches Deutsch, gell ?

Kommentar von Wonnepoppen ,

Danke, ja ich kannte das nicht!

Kommentar von Goodnight ,

Der Sprachgebrauch in der Schweiz ist nun mal anders als in Deutschland. Oben bei den Themen steht Schweiz.

Kommentar von Wonnepoppen ,

Ist ja gut!

Wenns im Text gestanden wäre, hätte ich es besser gesehen, ok?

Antwort
von wolfram0815, 20

Naja, mit 11 ist das natürlich schwierig. Und festlegen mußt du dich jetzt sicher noch nicht. Ein paar Gedanken drüber können aber auch nicht schaden.

Bei Anwälten ist das halt so eine Sache. Je nach dem, wie gut du bist, verdienst du mehr. Dann kommt es noch drauf an, für welches Gebiet du dich entscheidest.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community