Frage von ElenaGordon, 51

Anuptaphobie-Angst vor der Einsamkeit?

Hallo, liebe Community!

ich bin mir ziemlich sicher, unter Anuptaphobie zu leiden. Anuptaphobie ist die Angst, für immer allein zu bleiben, und nie einen Lebensgefährten zu finden. Ich bin in meinen 16 Jahren noch nie verliebt gewesen. Ich mache mir große Sorgen darum, denke oft daran, und zweifelte sogar an der Liebe an sich. Ich habe schon von vielen gehört, ich sei ja noch jung, und der Richtige würde schon noch kommen, aber ich glaube nicht daran. Ich bin in zwei Beziehungen gewesen, die aber beide nicht sehr lang gehalten haben, und die mich aufgrund der fehlenden Liebe unglücklich gemacht haben. Ich erwische mich dabei, wie ich mir einrede, etwas für eine Person zu empfinden. So kamen die beiden Beziehungen zustande. Ich merke dann allerdings schnell, dass ich mich selbst belüge. Meine Frage an euch ist also, ob ihr ebenfalls glaubt, dass es Anuptaphobie ist (man kann es googlen, wer mehr darüber wissen möchte), und was man vielleicht dagegen tun könnte. Gibt es sogar den einen oder anderen Gleichgesinnten? Ich freue mich über jede Antwort!

Antwort
von Bgjvc, 42

Ich habe ebenfalls noch nie wirklich geliebt (bin auch 16) irgendwie rede ich mir das so oft einfach nur selbst ein, genauso wie du haha. Deswegen hatte ich auch noch keine Beziehung, weil ich mir immer so leichtsinnig vorgekommen bin, wenn ich mal mit nem Jungen zusammen sein wollte, da ich ihn eben nicht wirklich liebte, war halt immer nur Schwärmerei. Verliebt war ich schon mal, aber Zusammensein konnte ich mir damals absolut nicht vorstellen, von daher war es ebenfalls bloß Schwärmerei.
Also ich lasse mich da generell schwer ein, da ich oft sehr misstrauisch bin, und die Person immer erst näher kennenlernen möchte.

Allerdings muss ich sagen, dass mich Jungs noch bis vor ca 1 1/2 Jahren nie so wirklich interessiert haben, also ich konnte normal mit denen befreundet sein aber ja an ner echten Beziehung denke ich eben erst seit guten 18 Monaten haha. Ich denke, vor allem Schüler/innen sollten sich da keine Sorgen machen, da man durch die Schule bloß einen sehr 'einseitigen' Freundeskreis hat, sprich man lernt selten jemand neuen kennen. Nach paar Jährchen, nach dem Abitur, Schulabschluss, etc wird sich da schon mehr tun (denke ich mal), da man ja viel mehr unternimmt, eigenständiger wird und generell mehr Leute kennenlernt. Abgesehen davon, solltest du nicht ständig daran denken, denn so passiert erst Recht nichts (habe ich zumindest so gehört haha).

Also ja, du bist ganz normal haha, sie ich bereits lesen konnte, geht es einigen so wie uns :-)

Antwort
von WhoNose, 46

Ich (17) habe zwar keine Angst vor dem Alleinesein, war aber auch noch nie verliebt. Irgendwie war es nie mehr als ein wenig Bewunderung und Schwärmerei, aber Liebe? Kann unmöglich nach 1 Woche ohne Grund vorbei sein.

Allerdings sehe ich keine Notwendigkeit in Liebe und einer Beziehung mit irgendwem, deshalb ist da wohl auch keine Angst. Das ist aber eine Sache von Prioritäten.

Ich denke einfach, dass du noch mehr verschiedene Leute kennen lernen musst. Mit 16 ist es nicht außergewöhnlich nie verliebt gewesen zu sein.

Du bist zumindest schlau genug, deine Gefühle zu erkennen, was ich grundsätzlich gut finde.

Wie gesagt musst du dir keine Sorgen machen. Erst wenn du 30 bist ;p

Antwort
von dragonheart25m, 42

Hi

Ich habe im moment eine angststörungen und kann dir sagen das die normalos hier dir viel erzählen können aber sich nicht in dich hineinversetzen können.du wirst dein partner finden..bei uns gibt es ein Sprichwort wer sucht der findet nichts.wer nicht sucht bekommt es geschenkt.in diesem Sinne alles gute mfg

Kommentar von ElenaGordon ,

Danke :) Hm, ja da könntest du Recht haben. Es ist ja nur so, dass ich ständig nach einem Partner suche. Ich kann nicht einfach aufhören zu suchen. Ich suche unterbewusst.

Kommentar von dragonheart25m ,

Ja wer will schon alleine bleiben? Es ist nur menschlich...aber liebe ist eine Sache die sich entwickelt..verliebt sein ist das ausehen ..so denke ich du bist jung ...es muss viel Unkraut zurseite geschoben werden um die Blume dahinter zu sehen...bin kein poet..aber naja

Antwort
von Glibberkeks, 35

Hey ElenaGordon,

mach dir da mal keinen Kopf, die "Vielen" haben Recht! :D

du gehst noch zu Schule, hast dadurch einen eingeschränkten Freundes/Bekanntenkreis und hast vielleicht einfach noch nicht den Typ Mann/Frau gefunden den du magst...

Ich selber Mitte 20 habe bisher auch nur sporadisch Beziehungen gehabt, weil einfach jeder eine Freundin hatte, obwohl ich nie wirklich verliebt war.

Das hat sich jetzt mit einer Frau geändert und ich bin mir sicher, dass sich das auch bei dir ändern wird, wenn du nur weiter die Augen offen hälst !

Lass den Kopf nicht hängen und Alles Gute ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten