Frage von MiLikeYou, 43

Antworten auf Fragen bezüglich der "Gartenhaltung" von Kaninchen gesucht?

Hey. Der Sommer scheint in Anmarsch zu sein (wenn auch sehr langsam) und meine Kaninchen wollen in den Garten. Jetzt kommen nur ein paar fragen auf : - Dürfen sie Gras mit Tau fressen ( ich habe nämlich mal gehört, dass Kaninchen von Regentropfen oder Tau -> bzw. Generell nassem Gras Krank werden)? - Dürfen sie Gras mit regen fressen ? - Dürfen sie in einem freigehege Mit Dach (aus 3 ausreichend langen und breiten , jedoch mit schmalen Schlitzen , Brettern bestehend ) selbst bei Regen oder über Nacht draußen bleiben ? - Wie viel Grad sollten es draußen mindestens und höchstens sein ?

Bitte nur ernst gemeinte und keine bösen Antworten 🙈❤

Expertenantwort
von Ostereierhase, Community-Experte für Kaninchen, 20

Hi du,

schön, dass du vorher fragst.

Regen und auch Tau sind an Gras kein Problem, wenn das Gras wächst und die Kaninchen es frisch von der Pflanze fressen, sowie an Gras gewöhnt sind. Anders verhält es sich bei abgerupftem Gras, das verdirbt eh recht schnell, mit einem hohen Feuchtigkeitsanteil geht der Verderb noch schneller und die Kaninchen werden krank.

Wenn du die Kaninchen draußen halten willst, brauchst du aber ein sicheres Gehege. Sichere Gehege haben meist nicht viel Gras drin, weil sie an Ort und Stelle stehen. Sprich: Das Gehege kann nicht verschoben werden.

Der Grund dafür liegt darin, dass es nach unten abgesichert ist, damit sich die Kaninchen nicht rausgraben oder noch schlimmer ein Beutegreifer rein. Mardersichere Gehege kann man auch im Winter nutzen, wenn die Kaninchen für die Außenhaltung geeignet sind. Das Gehege muss mindestens 6qm groß sein.

Tag oder Nacht spielt übrigens keine Rolle, entweder ein Gehege ist sicher oder die Kaninchen schweben zu jeder Tageszeit in Lebensgefahr.

Wenn du ein verstellbares Gehege willst, ist dieses nur zum Grasen unter Aufsicht geeignet und mit Aufsicht meine ich, dass du die ganze Zeit mit im Gehege sitzt. Die Kaninchen werden nie, nicht mal 5 Minuten, allein gelassen!

Denk aber daran, dass die Kaninchen immer genug Auslauf brauchen. Das Wegsperren in einen Stall ist für sie extrem ungesund, du solltest also am besten ein festes Gehege auf jeden Fall errichten, wie dieses Aussehen kann und was du brauchst, findest du hier:

- http://www.sweetrabbits.de/f101/Experten-Rat---Sch-ner-Wohnen.html

Wenn du beim Bauen nicht sehr erfahren bist, gibt es hier auch Anleitungen (Runterscrollen):

- http://www.sweetrabbits.de/downloads.html

Raus können Kaninchen aus Innenhaltung, sobald die Temperaturen draußen dauerhaft über 10 Grad Celsius sind (Tag und Nacht!), eine gute Schutzhütte ist dennoch Pflicht.

Antwort
von Goodnight, 20

Die Kaninchen müssen ein- und ausbruchsicher untergebracht werden. Selbstverständlich muss die Trockenheit garantiert werden.

Wenn du die Kaninchen am Anfang der Saison raus lässt, würde ich auch auf trockenes Gras achten und die Kaninchen langsam an das viele Grünfutter gewöhnen.

Das Fell muss erst Zeit bekommen sich den Temperaturen anzupassen. Lass die Tiere am Anfang nur kurz raus und steigere dann die Zeit. Nachts ist es noch zu kalt, wenn sie bis jetzt drinnen waren.

Antwort
von Chani1401ba, 3

hey also ich habe drei Kaninchen und die dürfen so oft es geht im garten frei herum laufen. und auch bei regen lasse ich sie raus. (also die können dann immer von alleine wieder zurück in unseren schuppen laufen so das sie selber wählen können). ich denke das mit dem nassen Gras ist kein Problem den ich denke mir immer das die Hasen die in freier Natur leben auch nasses gras fressen. (und meine Kaninchen sind davon jetzt noch nie krank geworden (auch wen die teilweise erst 7 Monate alt sind))

Und bei dem Stall musst du einfach nur schauen das der Windgeschützt, Regenfest und einbruch sicher von anderen Tieren ist.

aber ich denke das du dir da schon das richtige zusammenbauen wirst. ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten