Frage von Anna006, 191

Antrag auf Käuferschutz bei PayPal abgelehnt. Was tun?

Hallo,

ich habe Ende August zweit Taschen bestellt. Leider wurde mir versehentlich eine falsche Farbe geliefert als bestellt. Der Verkäufer wollte ein paar Fotos (die ich ihm auch sofort lieferte) und willigte ein die Taschen zurück zunehmen und meinen gesamten Betrag plus Porto zurück zu überweisen. Ich erhielt auch direkt eine Retourenaufkleber (Versand nach Frankreich zu einem großen Taschenlabel). Nach ca. einer Woche erhielt ich eine Email das die Taschen angekommen seien und nun geprüft werden. Nach ein paar Tagen erhielt ich erneut eine Mail, in der es hieß, die Taschen seien geprüft worden und das Geld würde mir in kürze wieder auf mein PayPal Konto zurück überwiesen. Also erst mal alles gut.

Doch nachdem auch nach zwei Wochen immer noch kein Geld ankam, schrieb ich das Unternehmen erneut an. In ihrer Antwort unterstellten sie mir das eine der Taschen angeblich gebraucht sei ???!!!!!! Was ich überhaupt nicht verstehen kann !!!! Ich habe das Paket erhalten, ausgepackt und stellte fest, dass ich statt einer blauen Tasche eine Pinke erhielt. Sofort packte ich alles sorgfältig wieder ein und wendete mich direkt an das Unternehmen.

Leider wollten Sie mir mein Geld nicht zurück erstatten und weigerten sich. Da eröffnete ich bei Paypal einen Fall auf Käuferschutz (da sie ja so groß damit werben einem zu helfen). PayPal hielt mich jedoch über zwei Monate hin. Sie wollten den Versandt Beleg, dass ich auch die Ware zurück geschickt habe. Auch dieses reichte ich sofort ein. Und heute erhalte ich eine Mail, dass mein Antrag auf Käuferschutz abgelehnt wurde und ich mich selber um das Problem kümmern müsste ???!!!!!!

Was soll ich den jetzt machen, der Verkäufer gibt mir mein Geld nicht zurück, PayPal hilft mir nicht. Es handelt sich auch um einen größeren Betrag und ich bin momentan auf das Geld angewiesen. :-(

Hat jemand schon Erfahrungen oder Tipps, was ich jetzt tun kann?

Ich bin total am verzweifeln

Antwort
von HansderVader, 191

Hier hilft nur eine Klage.

Das kann am Ort des Kunden erfolgen das wir ja in der EU sind ist also Klage vor dem zuständigen Amtsgericht des Kunden einzureichen.

Dabei spielt die Höhe der Forderung keine Rolle. Kann man sich ein Verfahren nicht leisten so kann man Proszesskostenhilfe beantragen (auch für die Beratung beim Anwalt) - Auch beim Amtsgericht zu beantragen.

Es ist immer ein Problem wenn man im Ausland bestellt und es dabei Probleme gibt und Paypal ist auch nicht sehr hilfreich die wollen nur Grld verdienen.

Antwort
von Kitharea, 163

PayPal hat zwar gute Werbung aber mitunter einen sehr schlechten Ruf. Du wirst hier zum Verbraucherschutz oder Anwalt gehen müssen wenn du da was machen willst unbedingt. Ich weigere mich auch PayPal zu benützen obwohl es verwunderlicherweise immer weiter verbreitet ist. Lieber zahle ich ein paar Euro mehr.

Kommentar von ghasib ,

So ist es. Ich frage mich heute noch warum die 60 Euro wollen ich habe nie über die bestellt und werde das auch nicht tun. Es mag weit verbreitet sein aber die Tasche kam aus dem Ausland. Aber man hört immer mehr die auch schimpfen

Antwort
von ghasib, 154

Das typische Beispiel warum ich nichts über PayPal kaufe. Ich hab mir da mal ein Konto eingerichtet aber nie über die bezahlt jetzt soll ich 6o Euro zahlen. Ich frag mich für was. Du wirst entweder die Tasche in Pink behalten müssen oder einen Anwalt einschalten müssen.

Kommentar von Anna006 ,

Wenn das vorbei ist, werde ich auch umgehend mein Konto schließen. Doch das Problem ist, ich habe momentan weder die Taschen noch mein Geld. :-( 

Kommentar von ghasib ,

Das tut mir leid aber dich haben sie voll über den Tisch gezogen da kann dich nur noch ein Anwalt rauspaucken. Wenn ich die Werbung schon sehe wird mir schlecht. Normalerweise müßten die das für dich regeln. Auch die werden einen saftigen Brief vom Anwalt bekommen. Ich bestelle nichts was aus dem Ausland kommt und zahle generell per Rechnung oder Lastschrift. Die kann man rückgängig machen. Ich wünsche dir viel Erfolg

Antwort
von glaubenichts, 77

Bei Ware aus dem Ausland nicht lange fackeln, sofort Käuferschutz in Anspruch nehmen, PayPal regelt das dann für dich indem die dem Verkäufer anschreiben um den Fall zu klären.

Ich habe das auch schon gehabt, habe 2/3 Mal den Verkäufer angeschrieben, der mich angeblich nicht richtig verstanden hat. Also habe ich mich nicht weiter auf ein Gespräch eingelassen und PayPal - Käuferschutz beantragt. Die haben das umgehend für mich erledigt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community