Frage von bababu19, 83

Antrag auf Befreiung wegen Hochzeit in Spanien?

Gab gerade schon eine ähnliche Frage, ich weiß.

Meine Cousine aus Spanien heiratet dort Anfang Juni nächsten Jahres. Ich besuche die 11. Klasse eines Gymnasiums und wollte mal nachfragen, wie das mit der Befreiung ist. Meine Eltern könnten ja einen Antrag auf Befreiung wegen familiären Gründen angeben. So das Problem ist, dass wir dann gerne noch ein wenig länger dort bleiben würden, wenn wir schonmal da sind. Meint ihr, dass das ein Problem ist? Die Hochzeit ist an einem Samstag.

Oder meint ihr es wäre logische über eine Krankschreibung zu gehen? Brauch da aber ab 3 Tagen ein Attest. :( Und außerdem müssen meine eltern da ja anrufen und dann sehen die ja, dass aus Spanien angerufen wird, oder nicht?

Antwort
von Kuhlmann26, 20

Sollte Dein Antrag auf Schulbefreiung abgelehnt werden, würde ich keine Krankheit vortäuschen, sondern lieber unentschuldigtes Fehlen inkauf nehmen. Und zwar ganz bewusst. Die Schulleitung soll sehen, dass Du Dir Deine Leben nicht vorschreiben lässt.

Nur wenn das möglichst Viele so machen, ändert sich etwas an den anmaßenden Zuständen, die in den Schulen von gesetzeswegen herrschen. Warum soll man nicht zu einer Hochzeit fahren dürfen, wenn man das möchte? Warum soll man auf die Gnade einer Schulleitung angewiesen sein, weil die eventuell meint, Der Unterricht sei wichtiger als eine Hochzeitsfeier? Er ist es garantiert nicht.

Allerdings sind im Juni je nach Bundesland die Prüfungen zum Schuljahresende. Das musst Du natürlich beachten, wenn es Dir wichtig ist, dass Schuljahr so zu beenden, dass Du anstandslos versetzt wirst. Da gilt es, sich frühzeitig über die Klausuren- und Prüfungstermine zu informieren.

Gruß Matti

Antwort
von Juli898, 54

Dann schau halt, dass es möglich ist, die Befreiung aus familiären Gründen bisschen auszudehnen!

Kommentar von Everklever ,

Das sind keine "familiären Gründe" im Sinne des Gesetzes. Von einer "Ausdehnung" ganz zu schweigen. Die Schule darf dafür nicht frei geben.

Antwort
von Everklever, 34

Dafür bekommst du definitiv keine Befreiung.

Und eine gefakte Krankmeldung bringt dich und deine Eltern in große Schwierigkeiten. Außerdem stellt kein Arzt dafür ein Attest aus.

Kommentar von bababu19 ,

Und warum bist du dir so sicher? Geht es dir jetzt um die Befreiung an einem Tag oder wegen mehreren Tagen? Also wenn ich sagen würde die Hochzeit ist Freitags, dann müsste das mit der Befreiung klappen oder?

Kommentar von Everklever ,

Es geht um den Anlass. Die Hochzeit einer Cousine ist kein ausreichender Grund für eine Freistellung, nicht mal für einen einzigen Tag. Da würdest du nicht mal frei bekommen, wenn ihr im gleichen Haus wohnt.

Antwort
von Leseratte87, 45

Ich würde keine Lügengeschichten auftischen sondern fragen, in wie weit man diesen Reise "verlängern" kann. 

Wie lange wollt ihr denn dort bleiben?

Kommentar von bababu19 ,

Ist noch nicht geplant, aber ich denke ich würde frühstens wieder am Donnerstag, eher Freitag in die Schule gehen können

Kommentar von Leseratte87 ,

Du würdest also Freitag oder Samstag fliegen und erst am Donnerstag darauf wieder in die Schule gehen? 

Kommentar von bababu19 ,

Ja so ungefähr

Kommentar von Leseratte87 ,

Bis zu 3 Tage macht der Klassenlehrer, alles bis eine Woche die Schulleitung.

Antwort
von cba321, 49

Einfach einen Antrag an die Schulleitung schicken. Wenn deine Noten entsprechend gut sind und keine wichtigen Arbeiten anstehen, könnten auch mehrere Tage Urlaub genehmigt werden. 

Kommentar von Everklever ,

Es ist den Schulen gesetzlich untersagt, dafür frei zu geben.

Kommentar von cba321 ,

Das Gesetz hätte ich gerne mal gesehen. 

Kommentar von Kuhlmann26 ,

Ich auch.

Antwort
von Unrasiert, 46

Das ist ja dann rechtswidrig, weil du der Schulpflicht unterliegst ;-)

Kommentar von bababu19 ,

ja das ist mir klar :D ist halt so & frage mich, wie man das Problem mit der Rechtslage umgehen kann..

Kommentar von cba321 ,

Die Schule kann Unterrichtsbefreiung genehmigen, dann ist es nicht rechtswidrig ;) 

Kommentar von Everklever ,

Die Schule kann Unterrichtsbefreiung genehmigen

Kann sie, aber nicht in so einem Fall. Das wird nichts.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community