Frage von Neaira, 45

Antrag auf BAföG - Vorausleistungen, erklärung?

In meinem BaföG-Bescheid steht; Ihr Antrag auf Vorausleistung nach §38 Abs.2 BAföG wird abgelehnt, weil nacg Vorlage aller Unterlagen der leiblichen Eltern über ihr Förderanspruch entschieden werden kann.

Weiter steht dann noch das der Abechnungszeitraum 01.2016 (aktueller Zahlmonat) eine einmalige Nachzahlung von xx€ gibt.

NAch Anfrage wurde mir jetzt gesagt, ich bekäme kein weiteres Geld - aus anderen Quellen jedoch das ich weiterhin mein Summe bekomme.

Wäre froh wenn mir das jemand erklären könnte.

Expertenantwort
von Fortuna1234, Community-Experte für Bafög, 36

Hi,

wieso hast du den Vorausleistungsantrag gestellt?

Nach den jetzigen Informationen sieht es für mich aus als hättest du einen Antrag gestellt und hast angegeben, dass deine Eltern die Unterlagen nicht zur Verfügung stelle (Kreuz bei Zeile 7). Jedoch haben nach dieser Aussage vom Amt die Eltern die Unterlagen zur Verfügung gestellt und deswegen braucht es keinen Vorausleistungsantrag und aus diesem Grund wird er abgelehnt.

Soweit ich das verstehe, bekommst du eben XX€ Bafög. Wenn es dir darum ging, dass deine Eltern dir nicht die Differenz bis zum Höchstbetrag zahlen wollen, dann hättest du ein Kreuz bei Zeile 9 machen müssen.

Was hast du denn beim Antrag angegeben und warum?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten