Frage von Leon0285, 97

Anton Yelchin ist Tod was haltet ihr davon?

Anton Yelchin ist Tod der Schauspieler der in den Star Treck Filmen Chekov gespielt hat ich wollte nur mal fragen wie ihr das findet.

Antwort
von JTKirk2000, 42

Ich finde es echt schade, denn er war ein wirklich guter Chekov-Darsteller. Aber auch wenn das ein echt blöder Tod war, sterben Menschen hin und wieder. Die Sterblichkeit gehört zum Menschsein dazu. Allerdings muss ich dazu schreiben, dass Deine Frage wohl etwas spät kommt, denn dieser Schauspieler ist schon ein paar Wochen tot. (Vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/Anton_Yelchin )

Ich frage mich nur, wie es im nächsten Star Trek Film erklärt wird, dass Chekov nicht mehr dabei ist.

Kommentar von realsausi2 ,

Hä? Wer ist das denn? Den Knaben habe ich noch nie gesehen.

Das ist Chekov:

https://de.wikipedia.org/wiki/Walter_Koenig

Jetzt bin ich aber verwirrt...

Kommentar von JTKirk2000 ,

Ich weiß ja nicht, auf welchem Stand Du bei Star Trek bist, aber seit dem Film aus dem Jahr 2009 spielen die in einer veränderten Zeitlinie, ausgelöst von der Zukunft der alten Crew mit einer entsprechend jüngeren in der alternativen Entwicklung. Der einzige Schauspieler, der da von der alten Crew noch in den ersten beiden Filmen dieser neuen Reihe mitgewirkt hat, war Leonard Nimoy, der durch eine Zeitreise in die Vergangenheit gezogen wurde. Leider ist Leonard Nimoy mittlerweile auch tot, aber wenigstens hatte der eine normale Lebenspanne - im Gegensatz zu Anton Yelchin.

Antwort
von kami1a, 20

Hallo! Bedauerlich, er war ein guter Schauspieler.Aber es trifft mich mehr wenn ein nachweislich guter Mensch stirbt egal wie gut er welchen Job macht, alles Gute

Antwort
von data2309, 27

Ich finde deine frage ziemlich pietätlos.

wie soll man das finden/halten wenn ein (in dem fall recht junger) Mensch durch so einen vermeidbaren unfall stirbt. hätte wohl nicht sein müssen.

ich sag ja auch nicht was ich von der kommasetzung und dem satzbau in deiner frage halte.

 und außerdem heißt es Star Trek.

Antwort
von Lo1001, 6

Ich finde es sehr, sehr schade.
Er war meiner Meinung nach - nicht nur in Star Trek - ein außergewöhnlicher Schauspieler, den ich sehr gemocht habe. Habe gestern nochmal Star Trek 2009 geschaut, war dann sehr traurig, er hatte dort auch sehr viele Szenen. Aber er ist sicher nicht nur als Schauspieler ein Verlust, er muss auch sicher ein guter Mensch gewesen sein.
Das ist so traurig😢.

Antwort
von nowka20, 32

daß ich das noch erleben darf!

Kommentar von JTKirk2000 ,

Dein Ernst? So schlecht war er ganz sicher nicht. Abgesehen davon ist es schon eine Weile her.

Kommentar von nowka20 ,

grins!

Antwort
von Virginia47, 21

Das fällt dir erst heute auf? Der ist doch schon vor ein paar Wochen gestorben. Durch einen dummen Unfall. 

So was passiert - auch Prominenten. 

Antwort
von LittleMistery, 39

Jeder muss mal sterben. Das ist einfach so, das ist der Lauf des Lebens.

Antwort
von Laberdor, 57

Menschen sterben nun einmal irgendwann.

Ich sehe das bei diesem Menschen neutral, kannte ihn ja nicht. Dem Tod von Prominenten wird mMn zu viel Aufmerksamkeit zugetan.

Kommentar von DragonFireHD ,

Das ist echt so...

Als wären die durch ihre Bekanntheit bessere Menschen...

Kommentar von Laberdor ,

... Ich finde es zum Teil nur mehr lächerlich, was da zum Teil für ein Tohuwabohu drum gemacht wird. Eines der besten Beispiele ist Paul Walker, ich meine, eh selbst schuld und dann noch als Held gefeiert, echt jetzt?

Kommentar von data2309 ,

natürlich wird ein großer Aufriss darum gemacht. aber es sind dann eben auch Personen die im öffentlichen Interesse stehen. 

aber so jung sterben durch vermeidbare unfälle.. wie bei p. walker (ein denkzettel àla gebrochen arme und/oder sowas mit mehreren wochen reha hätten es hier auch getan) oder a. yelchin. er Kontext nun wirklich nichts dazu wenn die Technik eines Autos fehlerhaft ist.

Kommentar von JTKirk2000 ,

Was heißt da "selbst schuld" in Bezug auf Paul Walker? Er ist nicht gefahren und hat daher den Unfall nicht verschuldet, durch den er gestorben ist. Denke mal nach, bevor Du so etwas schreibst.

Ich bin doch auch nicht schuld, wenn ich deshalb einen Unfall habe, der dadurch entsteht, dass mir jemand die Vorfahrt nimmt oder wenn der Fahrer des Fahrzeuges, indem ich nur Passagier bin (und eben das war bei Paul Walkers Tod der Fall) Scheiße baut.

Antwort
von TimeosciIlator, 35

Er ist jetzt an einem besseren Ort...

Kommentar von realsausi2 ,

In unendlichen Weiten, die kein Mensch zuvor gesehen hat...

Kommentar von JTKirk2000 ,

Klingt nach einem Nachruf für einen Star-Trek-Schauspieler/Charakter, was Anton Yelchin mit Pavel Chekov als Rolle ja auch war. Vielleicht ist es ja auch so gemeint. Aber mal im Ernst, entweder sieht er diese unendlichen Weiten und er ist nicht der Erste oder er sieht diese nicht und ist deshalb nicht der Erste. Das kommt ganz darauf an, ob es ein Leben nach dem Tod gibt, oder nicht. Diese Angelegenheit wird man sowieso bestenfalls dann erst klären, wenn es ein Leben nach dem Tod gibt, und man dieses selbst erlebt. Anderenfalls wird sie immer ungeklärt bleiben.

Kommentar von TimeosciIlator ,

Der Captain hat gesprochen !

Kommentar von realsausi2 ,

Aber mal im Ernst, entweder sieht er diese unendlichen Weiten und er ist nicht der Erste

Du willst jetzt nicht ernsthaft in Zweifel ziehen, dass wir alle als Kadetten auf der Enterprise wiedergeboren werden, oder?

Kommentar von JTKirk2000 ,

Du willst jetzt nicht ernsthaft in Zweifel ziehen, dass wir alle als Kadetten auf der Enterprise wiedergeboren werden, oder?

Soll das ein Witz sein? Seit wann glaubst Du an ein Leben nach dem Tod und selbst wenn es so etwas wie eine Wiedergeburt gibt, wird man zunächst als ein Neugeborenes wiedergeboren. Was daraus wird, ist dann etwas ganz anderes. Als Kadett, der auch gleich auf ein Schiff versetzt wird, wird man mit Sicherheit nicht geboren, sondern es ist ganz sicher ein langer Weg von einem Neugeborenen bis hin zu einem Posten auf einem Schiff.

Abgesehen davon hat Kirks Enterprise, soweit mir bekannt, nur Platz für etwa 400 Besatzungsmitglieder. Auf der Erde leben derzeit irgendwas über 7 Milliarden Menschen. So viel zum Thema alle. Selbst alle Enterprise-Raumschiffe aus Star Trek zusammengenommen (Abgesehen vielleicht von der Y, von der ich aber nur gehört, diese aber nie gesehen habe. Angeblich soll sie in der letzten Serie aufgetaucht sein, aber ich habe diese Serie eigentlich durchgesehen und sie ist mir nicht aufgefallen.), bieten kaum Platz für insgesamt 5000 Personen, und dabei ist die Enterprise-F aus STO mit berücksichtigt.

Kommentar von realsausi2 ,

Wie ich gerade feststellen musste, handelt es sich beim hier Betrauerten allenfalls um ein Chekov-Double. Das Original erfreut sich bester Gesundheit.

Kommentar von JTKirk2000 ,

Sicher sind es zwei unterschiedliche Personen, was die Schauspieler betrifft, dennoch spielten sie zu ihrer Zeit denselben Charakter. Und beide spielten diesen Charakter auf ihre Weise echt gut. 

Antwort
von realsausi2, 22

Schade. Wieder einer weg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community