Frage von anonymus5432, 133

Antidepressivum und Alkohol?

Ich hab eine Frage was passiert wenn man antidepressivum nimmt und sich dann besoffen säuft

Antwort
von Dentex, 98

Aufpassen! Ich habe gerade mit Antidespressiva aufgehört, damit ich wieder Alkohol trinken kann!

Ich bin ziemlich sicher, dass du nicht das selbe hast wie ich, weil ich das einzige Antidepressiva gewählt hatte, das nicht impotent machen kann (Wellbutrin) - und da hat ein Arzt gesagt, es besteht Gefahr die Krankheit "Epilepsie"  zu bekommen, wenn man dieses Antidepressiva mit Alkohol konsumiert.

Ich habe während dieser Zeit kein einziges bisschen Alkohol getrunken, aus dem genannten Grund.

Antwort
von Kaenguruh, 103

Ich hatte einmal ein Antidepressivum mit dem Wirkstoff Tolvin genommen und dazu lediglich 1 l Bier getrunken und das ist für mich als erwachsenen Mann wahrlich nicht viel. Ich habe gekotzt wie ein Reiher, der kalte Schweiß stand mir auf der Stirn und meine Hände waren taub. Ich habe mich also wirklich hundeelend gefühlt. Laß das also besser bleiben.

Kommentar von Kaenguruh ,

Ich muß mich korrigieren: der Wirkstoff hieß Myanserin, das Medikament hieß Tolvin.

Antwort
von Sey123, 79

Kommt auf das Antidepressivum an.

Bei manchen wirkt der Alkohol stärker, bei anderen schwächer, bei manchen verträgt man Alkohol gar nicht mehr.

Antwort
von samm1917, 71

dies hängt davon ab, was für ein antidepressivum du zu dir nimmst. neuere antidepressiva der SS(N)RI-klasse sind in der regel mit alkohol kein problem (ausnahmen vorbehalten!). bei älteren antidepressiva, also den sogenannt tri- und tetrazyklischen, kann es zu einer verstärkung der nebenwirkungen kommen. eine folge davon ist erbrechen, schwindel, müdigkeit usw.

auf keinen fall dürfen benzodiazepine mit alkhohl konsumiert werden. da besteht die gefahr einen tödlichen atemstillstands.

Antwort
von Imika22, 79

Im Allgemeinen passen Medikamente und Alkohol nicht zueinander. Das ist so, weil einerseits viele Medikamente und der Alkohol gleichzeitig in der Leber metabolisiert werden. Das belastet die Leber. Andererseits greifen speziell bei Psychopharmaka Alkohol und der Medikamentenwirkstoff in die gleichen biochemischen Vorgänge ein, so dass Alkohol die Wirkung der Medikamente gefährlich verstärken kann. Bei manchen Medis kann die Kombination sogar tödlich wirken. Also besser nicht. 

Antwort
von catweasel66, 61

zumindest hast du eine volle dröhnung,ratsam ist die kombination jedenfalls nicht.

Antwort
von Turbomann, 56

@ anonymus5432

Dann scheint man nicht sehr intelligent zu sein, weil man den Beipackzettel nicht lesen kann.


Antwort
von Griesuh, 61

Wünsche dir dann schon mal guten Schlaf.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten