Frage von kaddax3, 183

Antidepressiva (Cipralex,Escitalopram) SSRI erhöht, frage dazu?

Hey.

ich nehme seit knapp 4 Monaten Escitalopram 10 mg wegen Depressionen.

Es ist ein Antidepressiva der SSRI (Selektive Serotoninwiederaufnahmehemmer).

Nach ein paar Tagen nach der ersten Einnahme konnte ich eine deutliche stimmungsaufhellende Wirkung spüren. Ich wurde wieder motivierter, ausgeglichener und alles wurde erträglicher. Nebenwirkungen habe ich keine akuten. Die einzigen Nebenwirkungen, die bei mir auftreten sind:

  • extrem lebendige und krasse Träume
  • Heißhungerattacken (vorallem nachts)
  • Gewichtszunahme ( 7 Kg in vier Monaten)
  • Generell mehr Hunger

So und jetzt zu meiner eigentlichen Frage. In letzter Zeit ging es mir trotz der Einnahme des Medikaments wieder deutlich schlechter. Während dem Besuch beim Arzt, wurde mir vom Arzt geraten die Dosis des Medikaments zu erhöhen auf 20 mg täglich. 10 mg wären angeblich eh eine sehr geringe Dosis.

Also erhöhte ich vor Ca 4-5 Tagen auf 20 mg am Morgen. Ich merke wie meine Stimmung und mein befinden sich wieder sehr verbessern. Schlafen tu ich wie ein Stein und die Träume sind so lebendig wie immer). Das einzige was mich seit ein paar Tagen aber stutzig macht ist, dass ich fast keinen Hunger - geschweige denn Appetit verspüre. Seit ich die Dosis erhöht habe, esse ich kaum noch und habe keine Lust auf etwas zu essen.

Eigentlich kann ich mich darüber freuen, denn ich habe durch die Tabletten 7 Kg zugenommen und einige Kilos weniger würden mir nicht schaden. Ich grenze mittlerweile zu leichtem Übergewicht. Kann es sein, dass durch die erhöhte Einnahme jetzt "der Schuss nach hinten losgeht"? Und der ganze Appetit, den ich von 10 mg bekommen habe, jetzt durch 20 mg wieder sinkt?

Ich hoffe einer von euch kann mir meine Frage ernsthaft beantworten! :)

vielen Dank im Voraus!:)

Lg Katharina (18,w)

Antwort
von Jennifer2016, 155

Hallo Katharina,

ich würde Dir grundsätzlich raten, Deine Fragen mit Deinem behandelnden Arzt abzuklären.

Ich bin keine Ärztin und kann daher Deine Frage leider nicht beantworten - ist nicht böse gemeint - fachkundigen Rat bekommst Du NUR bei Deinem Arzt ;-)

LG, Jennifer2016

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten