Frage von Brahms478, 51

Antibotika einnehmen?

Hallo ich war heute beim arzt und er stellte fest das ich eine nasennebenhöhlen entzündung habe. Er hat mir Antibiotika verschrieben. Hilft es denn auch wirklich dagegen oder macht es einen noch kranker?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Brahms478,

Schau mal bitte hier:
Gesundheit

Antwort
von Tiefseeschnecke, 11

ich habe vor etlichen Jahren eine Nasennebenhöhlenentzündung ausgeheilt (bis jetzt nie wieder bekommen) mit 3 Tagen Saftfasten und Darmreinigung. Hatte eigentlich meine Blasenentzündung therapieren wollen damit, denn für diese hatte ich 3 mal Antibiotika bekommen, ohne zu helfen. Diese ging auch weg für immer.

Seit dem habe ich mich viel mit natürlichen Heilverfahren beschäftigt und herausgefunden, dass er der Körper so konzipiert ist, dass er eigentlich mit jeder Infektion fertig werden kann, wenn man ihn dabei optimal unterstützt. Das kostet Zeit und Mühe, die nicht jeder aufbringen will. Manchmal kann man auch dem Körper nicht die Aufmerksamkeit oder Ruhe schenken, die er bräuchte, und so muss man halt zu den Tabletten greifen. Diese haben immer Nebenwirkungen und Antibiotika schwächen das Immunsystem.

Du kannst Wasseranwendungen machen mit sehr warmen und kalten Gesichtsbädern oder Auflagen - wechselweise und kalt zum Schluss, inhalieren mit ätherischen Ölen (z.B. Eucalyptus, Poho-Öl,, usw), mit einer Nasendusche und Emser Salz Nasenspülungen machen, Vitamin C (natürliches) in hohen Dosen 3-8 gr täglich, Echinacea, viel Wasser und Tee trinken (Thymiantee, 15 min kochen, 1 Liter am Tag), ganzen Körper Wechselduschen - mit kalt aufhören, viel Schlaf, viel leichte Bewegung an der frischen Luft, gesunde Ernährung - besonders in der Krankheitsphase nur frisches Obst, Salat und frische Säfte oder Smoohies. Auf keinen Fall Zucker, Nikotin, Alkohol, Koffein, Junkfood, nur  3 mal täglich essen, nichts zwischendurch, am besten eben fasten. Verdauung braucht viel Kraft und Energie, die der Körper für die Heilung nutzen kann.

Wünsche Dir gute Entscheidungen und gute Besserung.

Antwort
von GanMar, 27

Bei einer bakteriellen Infektion helfen Antibiotika in der Regel schnell und zuverlässig - solange Du Dir keinen der gefürchteten multiresistenten Keime eingefangen hast.

Antwort
von SamsHolyWorld, 15

Hallo Brahms,

Wenn es bakteriell ist, dann hilft das Antibiotikum aufjedenfall! In Zukunft solltest du, sobald du merkst, dass du eine Sinusitis bekommst Sinupret nehmen.

Liebe Grüße 

Antwort
von Startrails, 21

Oha, Nasennebenhöhlen-Entzündung - da kommt Freude auf :-(

Jeder Mensch reagiert anders auf Medikamente, aber bei mir hat es damals recht gut geholfen.

Gute Besserung...

Kommentar von Brahms478 ,

danke :/ ist nicht meine erste :(

Kommentar von gunnar90 ,

Wenn es nicht deine erste ist, solltest du auf gar keinen Fall ein Antibiotikum nehmen., Ich hoffe, du hast dem Arzt gesagt, dass das nicht deine erste ist. Das ist wie mit Kanonen auf Spatzen zu schießen. Du wirst resistent gegen Antibiotika. Bei solchen leichten Infekten reichen pflanzliche Mittel (wie Sinupret forte, Sinupret extrakt) aus der Apotheke völlig aus.

Kommentar von uteausmuenchen ,

Du wirst resistent gegen Antibiotika.

Eine weit verbreitete Meinung... aber falsch. Der Mensch ist bereits von Natur aus resistent gegen die als Antibiotika verwendeten Wirkstoffe: Sonst könnte er sie a priori gar nicht einnehmen.

Resistenzen können sich unter den bekämpften Bakterien verbreiten, wenn man verordnete Antibiotika nicht genau nach Anweisungen des Arztes einnimmt; wenn man die Therapie z.B. zu früh abbricht und unter dem Keimen gerade die noch leben, bei denen das Mittel seine Mühen hatte. Alle empfindlichen Keime sind dann schon tot - die gegen das Mittel imunen Keime haben also mehr Nachkommen, getriggert durch das Antibiotikum: Evolution zum Zuschauen.

http://www.homöopedia.eu/index.php/Artikel:Antibiotika#Sensibilit.C3.A4t_un...

Antwort
von Strolchi2014, 31

Der Arzt wird schon gewusst haben, was er tut. Sonst hätte er dir das Antibiotikum nicht verschrieben. Das ist dazu da Entzündungen zu bekämpfen.

Kommentar von gunnar90 ,

Bei einer Nasennebenhöhlenentzündung Antibiotika zu nehmen, ist wie mit Kanonen auf Spatzen zu schießen. Sinupret Extrakt 3 x 1 täglich (frei verkäuflich in der Apotheke) hilft genau so gut. Nach 3 Tagen ist es weg.

Kommentar von konzato1 ,

Ja das stimmt. Das sind meist Breitbandantibiotika, die alle möglichen Bakterien "bekämpfen".

Bei mir hat aber mal ne gewisse Zeit lang gar nichts geholfen, nur eben diese Hammertabletten.

Bin aber irgendwann mal auf Nasenspülungen (regelmäßig) umgestiegen und ab und an mal kortisonhaltiges Nasenspray. Seitdem waren meine Nasennebenhöhlenprobleme nie wieder so schlimm.

Kommentar von Brahms478 ,

also lass ich es jetzt ganz weg?

Kommentar von Strolchi2014 ,

Nein., Bevor du es einfach weglässt, fragst du den Arzt. Was bei anderen hilft, heißt nicht, das es auch bei dir richtig ist.

Kommentar von Brahms478 ,

okey aber die die ich jetzt bekommen habe sind viel kleiner als die, die davor mal bekommen habe

Kommentar von Brahms478 ,

ich*

Antwort
von konzato1, 22

Das Antibiotika hilft, es hat aber auch Nebenwirkungen. Kenne ich aus eigener Erfahrung.

Falls du trotzdem die Tabletten nicht nehmen willst, dann löse das Rezept bitte gar nicht erst ein.

Antwort
von GehOrgel, 4

Du solltest wissen, dass Antibiotika Deine Darmflora zerstören. Der Darm wird aber als Sitz Deines Immunsystems angesehen, es wird also genau das zerstört, was Dir von Natur aus  Schutz gegen Bakterien bieten soll!

Antibiotika werden von Ärzten leider wie Lutschbonbons verteilt. Die Folge ist bereits bekannt: Multiresistenzen!

Frag mal bitte Deine Oma, was die damals gemacht haben, als A. noch nicht bekannt waren. Ich sag es Dir: Honig auf den Finger und rein damit in die Nase! Oder eine Nasenspülung mit Salzwasser. Hat funktioniert! Und hat geholfen

Gibt es heute andere Nasen?

Antwort
von Moba1, 6

Hast du es schon mit Gewürzen, Salbei oder Hopfen probiert? Die sollten auch helfen, da entzündungshemmend. Auch Zwiebeln und Kren sollten helfen denke ich. Liebe Grüsse

Antwort
von quinann, 16

Ich nehme immer sinupret forte, 3 x täglich 1 Tablette.

Kommentar von gunnar90 ,

Nehme ich auch immer. bzw. Sinupret extrakt. Wirkt immer.

Kommentar von Brahms478 ,

habe ich auch bekommen das sind solche kleinen grünen tabletten

Antwort
von guteAntwort3009, 11

Hallo,

wie meine Vorredner schon teilweise geantwortet haben, ist Antibiotikum nur im Falle einer bakteriellen Infektion sinnvoll. Vielleicht erkundigst du dich nochmal bei deinem Arzt diesbezüglich

Bei einem Virusinfekt, ist Antibiotikum nämlich relativ wrikungslos, was der Vater einer guten Freundin bereits am eigenen Leib erfahren durfte.

Beste Grüße

Antwort
von Wonnepoppen, 20

Wenn es eine bakterielle ist, ja!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten