Antibiotikum verstärkt Erkältung. Ist das möglich?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es dauert etwas bis das Antibiotikum anschlägt und es deckt nicht immer alles ab.

Du kannst aber selbst noch etwas tun, schau mal;

- Inhalieren

- Hustensaft

-Halsschmerztabletten, Salbeibonbons

- Babix-Tropfen (gibt es in der Apotheke) für auf die Klamotten träufeln

- Nasentropfen

- Halswickel

- Viel trinken

- Erkältungsbad, wenn du kein Fieber hast

- Erkältungssalbe für Brust und Rücken

- Viel an die frische Luft gehen, wenn man fieberfrei ist

- Fenster mehrmals täglich weit öffnen

- Feuchte Tücher im Schlafzimmer aufhängen, gegen trockene Luft

- Heiße Zitrone

- Vitamin-C-Pulver aus der Apotheke

- U.s.w.

Gute Besserung.

LG Pummelweib :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Bronchitis kann bakteriell bedingt sein, ist aber meistens eher die Ursache einer Virusinfektion - dann nutzt das Antibiotikum natürlich nichts. (Außer prophylaktisch)

Oder die Bakterien sprechen nicht auf das Antibiotikum an (natürliche oder erworbene Resistenz) - dann hilft es natürlich auch wenig bis nichts.

Darüber hinaus zerstören Antibiotika die Darmflora teil- und zeitweise und können auch durch ihre anderen Nebenwirkungen den Körper schwächen. Das kannst du als "Krankheitsverstärkung" wahrnehmen.

Aber grundsätzlich verstärken Antibiotika keine Erkältung oder Bronchitis!

Gruß Chillersun

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Antibiotikum tut nichts anderes, als die Bakterien abzutöten. Es wirkt also nicht schleimlösend, hat keinen Einfluss auf die verstopfte Nase und ähnliche Symptome. Wenn die ganze Infektion durch Viren ausgelöst ist, hilft das Antibiotikum nichts, aber wenn die Therapie mal begonnen ist, musst du sie auch zu Ende durchziehen. Es kann durchaus sein, dass du sowohl eine Virus- als auch eine bakterielle Infektion hast.

Nimm zusätzlich zum Antibiotikum unterstützende Maßnahmen, also Nasenspray und einen Schleimlöser (Ambroxol). Außerdem wäre Inhalieren mit pflanzlichen Mitteln, z.B. Kamille, Thymian etc. anzuraten. Und viel Ruhe, bei einer so langen Infektion muss Dein Körper auch die Gelegenheit haben, sich etwas regenerieren zu können!

Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi sihnchen,es kann diese Reaktion eine sogenannte "Erstverschlimmerung" sein,wie es auch von der Homöopathie bekannt ist.Bitte das Antibiotikum weiter nehmen.Sollte beschriebene Reaktion weiterbestehen,dann bitte ab verordnenden Arzt;wenn die Reaktion sich verschlechtert,dann kann auch eine Interne Abteilung aufgesucht werden(Kochende ist etwas mühsam) oder auch die Notrufnummer wählen.LG Sao

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anti BIO tikum = Gegen Bakterien
Wenn du Schnupfen hast, sind Viren schuld.
Also hat das Antibiotikum nichts damit zutun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sihnchen
29.10.2015, 21:00

Ich muss auch täglich so eine brausetablette nehmen, die den schleim lockert und befördert. Kann das der Grund sein?

0
Kommentar von elli2609
29.10.2015, 21:38

Nicht immer sind Vieren das Problem bei Schnupfen, auch Bakterien können in Zusammenhang stehen.

0