Frage von kecki1996, 36

Antibiotikum nehmen oder nicht was soll ich tun?

Hallo. Ich war heute beim Arzt um mich krankschreiben zu lassen weil ich mich angeschlagen fühle und Halsschmerzen hatte (arbeite im Kindergarten, wäre ich hingegangen wäre ich noch kranker geworden). Dann hat der Arzt mir in den Hals geguckt und meinte ich hätte eine Mandelentzündung, weil ja eine Stippe auf meinen Mandeln wäre.

Ich war ziemlich verdutzt, weil meine Mandeln eigentlich garnicht wehtun sondern nur der Bereich hinter dem Gaumenzipfel und die Kehle runter gereizt ist, richtig wehtun tut das garnicht. Fieber habe ich auch keines.

Nun kommt noch eine Sache dazu: Ich habe öfters mal Tonsillensteinchen (Ablagerungen in den Mandelfalten). Als ich zuhause war, habe ich mir gleich in den Hals geguckt und gesehen das die vermeindliche Eiterstippe einfach ein üblicher Tonsillenstein war den ich dann mit einem Wattestäbchen wie sonst auch abgemacht habe. Weh getan hat das nicht.

Nun zu meinem Problem: Die Ärtzin hat mir ziemlich starkes Antibiotikum verschrieben, welches ich nun nehmen soll mich aber davor sehr sträube, zumal ich vor 2 Monaten schon Antibiotikum nehmen musste und ich auch nächste Woche auf ein Seminar muss und ich weiß das Antibiotika einen ja ziemlich ausnocken kann. Was nun? Eigentlich brauch ich ja garkeins?!

Antwort
von OzeanBluenight, 36

Liebe Kecki

Oft verschreiben Ärzte sehr rasch ein Antibiotikum, obwohl die Krankheit in vielen Fällen auch ohne dieses rasch wieder abklingt. Falls deine Halsschmerzen also nicht zu stark sind und du normal essen und trinken kannst würde ich noch ein paar Tage warten, ob es nicht von alleine besser wird. Sonst kannst du das Antibiotikum immer noch nehmen.

Gute Besserung!

Antwort
von DerFred85, 35

Wenn du der Meinung bist es nicht nehmen zu müssen, dann nimm es nicht.

Ich spreche das dann mit dem Arzt ab, das er mir das Medikament zwar verschreiben soll, ich den Verlauf allerdings noch ein paar Tage beobachten will. Sollte es sich nicht von allein bessern, nehme ich dann das Antibiotikum.

Dir kann ja niemand vorschreiben das Medikament zu nehmen und wenn du der Meinung bist das dein Körper das auch ohne Antibiotikum schafft, dann lass es erstmal weg.

Gute Besserung

Antwort
von beman, 21

Hallo kecki,

ich schließe mich der Meinung von "derFred" und "OzeanBluenight" an und würde das Antibiotikum nicht nehmen. Du bist doch sicher bis zum Wochenanfang krankgeschrieben, also ruh Dich lieber aus, leg Dich früh schlafen, trink Tee und werd so wieder fit.

Antibiotika sollte man nur nehmen wenn wirklich nichts anderes mehr hilft. Beim nächsten Arztbesuch frag doch gleich nach, wenn Dir etwas komisch vorkommt. Auch Ärzte sind nur Menschen. Gute Besserung ((-:

Antwort
von ChopC, 22

Ich nimm Antibiotika auch ohne ärztlicher Verschreibung. Keine Ahnung wovor man sich streuben sollte. Besonders wenn du im Kindergarten abeitest. Das ansteckrisiko ist dort besonders hoch, sowohl die Kinder dich, als auch du die Kinder. Nebenwirkungen und Allergien sind möglich aber ehr selten und bei den ersten Anzeichen kannst/solltest du sowieso wieder zum Arzt.

Kommentar von DerFred85 ,

Antibiotika bekommt man nur nach ärztlicher Verschreibung. wo bekommst du die denn her? Antibiotikum sollte man tatsächlich möglichst selten nehmen. Zum einen sind sie sehr schädlich für den Körper, den sie machen nicht nur die Bakterien kaputt wegen denen man krank ist. Außerdem entwickeln sich Resistenzen.....

Kommentar von ChopC ,

wo ich die her hab ist mein kleines Geheimnis, schädlich ja aber ebenso krabkheiten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community