Frage von Kulizao, 34

Antibiotikum in Cremes gegen Akne?

Hallo Leute, um Reste einer eher mittelmäßigen Akne endgültig zu "beseitigen" :) hat mir mein Hautarzt eine Creme empfohlen: "Acnatac 10 mg/g + 0,25 mg/g Gel"

Alles soweit in Ordnung, das Zeug tut was es soll und nun hab ich eine Frage und zwar befinde ich mich momentan im Krafttraining (Erziele auch Erfolge wollte jedoch nachfragen wie das zusammenhängt).

Die Creme enthält die Wirkstoffe Clindamycin und Tretinoin, welche ich durch eifriger Suche im Internet nichts näheres herausfinden konnte was mich in meiner Frage beruhigen könnte, wollte ich mich hier mal umhören ob sich Leute medizinisch auskennen sprich:

Hemmende Wirkung beim Muskelaufbau?

Allgemeine Probleme für den Muskelaufbau?

Mfg

Antwort
von DK1992, 22

Bin kein Mediziner oder ähnliches aber aus Erfahrung von Freunden kann ich sagen das sie ihre Akne mit einer Hefe Kur wieder weg bekommen haben.

Sprich dein Arzt mal darauf an oder evtl hast du dies ja schon gemacht.

Zu den Thema mit der Salbe nein ich kann mir nicht vorstellen das es eine hemmende Wirkung hat.

Aus welchen gründen auch, die Salbe hat ja nichts mit Muskeln zu tun ist lediglich dafür gedacht das du deine Entzündung oder Erkrankung in den Griff bekommst.

Antwort
von slolu, 23

Ich habe das Zeug auch mal genommen, die Haut gewöhnt sich so daran, dass du einen massiven Akneausbruch bekommst wenn du es wieder absetzt. Außerdem soll man möglichst wenig Antibiotikum nehmen, da sich resistente Erreger ausbilden können und Akne keine gefährliche Erkrankung ist. Das einzige was wirklich hilft: Pille (aber auch eine schwierige Sache der Hormone wegen), Waschgel verwenden, milde Peelings, Entzündungen desinfizieren, Gesichtscreme mit Hyaluronsäure. Und regelmäßige Hautausreinigung bei der Kosmetikerin, auch wenns teurer ist, es hilft wirklich. Gegen große Poren aber gibts kein Wundermittel.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community